Audi Q3 gebraucht in Osnabrück günstig kaufen

Audi Q3 Gebrauchtwagen – Ihr günstiger Onlinekauf für Osnabrück wartet

Warum einen Audi Q3 Gebrauchtwagen online kaufen? Auf diese Frage existieren eine Reihe von Antworten, die meist die herausragende Qualität des Fahrzeugs herausstellen. Für Fahrten in Osnabrück und Umgebung handelt es sich um den perfekten fahrbaren Untersatz, der für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit steht. Hinzu kommt, dass Audi Q3 Gebrauchtwagen in jeder Modellgeneration mit einem hohen Komfort und einer bemerkenswerten Sicherheitsausstattung aufwarten. Des Weiteren handelt es sich innerhalb der Fahrzeugklasse um ein gleichermaßen sparsames wie leistungsstarkes Modell. Auto Seubert bietet zahlreiche Audi Q3 Gebrauchtwagen online an. Jedes Fahrzeug wird vor dem Verkauf umfangreich geprüft und darf erst dann auf den Straßen von Osnabrück fahren, wenn es in erstklassigem Zustand ist.

Unser Autohaus existiert seit 1986 und hat sich seither unter anderem auf Audi Q3 Gebrauchtwagen spezialisiert. Da wir einen Schwerpunkt auf den Online-Autohandel legen, versteht sich die Lieferung nach Osnabrück oder in die Umgebung von selbst. Anders ausgedrückt, brauchen Sie für den Kauf eines Audi Q3 Gebrauchtwagens noch nicht einmal die eigenen vier Wände zu verlassen und dürfen sich auf eine schnelle und vertrauensvolle Lieferung freuen. Da wir ein Familienbetrieb mit erstklassige Reputation sind, ist maximale Qualität immer gewährleistet. Des Weiteren bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit einer In-Zahlung-Nahme Ihres vorhandenen Fahrzeugs und einer cleveren Finanzierung zu erstklassigen Konditionen. Unser Tipp: zahlen Sie Ihren Audi Q3 Gebrauchtwagen für Osnabrück in schmalen monatlichen Raten. Wir verzichten meist sogar auf eine Anzahlung.

Auto Seubert – Fahrzeugkauf mit Lieferung nach Osnabrück

Osnabrück ist mit rund 164.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Niedersachsens. Interessant daran ist die Tatsache, dass der Ort gleichzeitig als „Stadt des Westfälischen Friedens“ firmiert, was auch an der Nähe zu Münster und zum westfälischen Gebiet liegt. In der Tat lässt sich die westfälische Prägung des Ortes nicht leugnen und die so genannten „Entwestfalisierung“ setzte erst nach dem Wiener Kongress des Jahres 1815 ein und hat damit zu tun, dass Osnabrück dem Königreich Hannover zugeordnet wurde. Zu diesem Zeitpunkt war Osnabrück bereits längst eine florierende Stadt, deren Gründung auf das jahr 780 datiert. Seinerzeit handelte es sich um ein Bistum, das bereits im 14. Jahrhundert eine Stadtverfassung veröffentlichte. 1412 wurde Osnabrück Mitglied der Hanse, 1633 wurde hier eine der ältesten deutschen Universitäten gegründet. Überhaupt ist Osnabrück durch eine Fülle an alten Gebäuden gekennzeichnet, zu denen das Rathaus und der Bucksturm aus dem 13. Jahrhundert zählen. Noch älteren Datums ist die Marienkirche, die bereits im zehnten oder elften Jahrhundert entstand. Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das Osnabrücker Schloss aus dem Barock sowie das Waterloo-Tor und der Dom Str. Peter.

Die wichtigsten Unternehmen in Osnabrück stammen unter anderem aus der Metallindustrie sowie dem Fahrzeugbau. Des Weiteren existiert eine Firma aus der Papierindustrie und auch als Logistikstandort genießt Osnabrück einen exzellenten Ruf und beherbergt zudem einen großen Backwarenhersteller und viele Dienstleister. Erreicht wird die Stadt über die Autobahnen A1, A30 und A33 sowie die Bundesstraßen B68, B51 und B65 aber auch mit den Zügen der Deutschen Bahn.

Auto Seubert definiert den Auto-Service für Osnabrück neu. Für uns versteht sich von selbst, dass Sie nach dem Online-Autokauf eine Lieferung direkt zu Ihnen nach Hause erhalten und auf Wunsch noch nicht einmal die eigenen vier Wände in Osnabrück zu verlassen brauchen. Unser Unternehmen ist seit 1986 auf dem Automarkt zuhause und befindet sich fest in familiäre Hand. Wir stehen für Seriosität, Fairness in der Beratung sowie ein umfangreiches Angebot zu exzellenten Konditionen.

Wissenswertes zum Audi Q3

Mit dem Audi Q3 betrat der Hersteller im Jahr 2011 die Bühne der kompakten SUV, die Vorgeschichte beginnt allerdings schon 2007 mit der Präsentation des Cross Coupé Quattro in Shanghai. Bereits zu diesem Zeitpunkt war klar, dass der spätere Q3 in vielerlei Hinsicht Maßstäbe setzen würde, was vor allem an der neuen und sparsamen Motorengeneration liegt. Darüber hinaus wird natürlich auch die Audi-typisch hohe Verarbeitungsqualität geboten. Die Beliebtheit des Q3 zeigt sich nicht nur in Deutschland, sondern auch in China, wo bereits eine optische 1:1 Kopie des Fahrzeugs vorgestellt wurde, die sich in puncto Qualität natürlich nicht ansatzweise mit dem begehrten Original messen lässt.

Porträt des Audi Q3

Die Gestaltung des Audi Q3 lässt sich mit Fug und Recht als „scharf“ bezeichnen. Spätestens mit dem Facelift aus dem Jahr 2015 und weiteren kleineren Modifikationen 2016 zeigt das SUV eine sympathische Raubeinigkeit. So wurden die Lufteinlässe noch einmal vergrößert und auf Wunsch lassen sich diverse Details an der Karosserie auch in glänzendem Schwarz ordern. Neben den ohnehin zahlreichen Lackierungen stehen nun auch so ungewöhnliche Farbtöne wie Camouflagegrün und Tundrabraun zur Auswahl, was die Individualität des Fahrzeugs zusätzlich unterstreicht. Auffällig ist und bleibt die horizontale Linienführung, die die Breite von 1,83 Meter bzw. 1,84 Meter bestens zur Geltung bringt. Die Länge des SUV liegt bei 4,39 Meter bzw. 4,41 Meter, die Höhe zwischen 1,58 Meter und 1,61 Meter und als Radstand werden 2,60 Meter angegeben.

Technische Daten

Das eine vorweg: jeder der Motoren des Audi Q3 arbeitet mit einem Start-Stopp-System und nutzt die Energie beim Bremsen durch eine Rekuperationsanlage. Je nach Stärke des Motors wird mit Schalt- oder Automatikgetriebe gefahren und auch die Frage nach Front- oder Allradantrieb entscheidet sich anhand der PS-Zahl. Zum Einstieg in die Welt der Benziner wird ein 1.4 TSFI mit 125 PS angeboten und am anderen Ende der Skala rangiert seit 2016 der RS Q3 Performance mit üppigen 367 Pferdestärken. Dazwischen lassen sich fünf weitere Leistungsstufen auswählen. In der Dieselpalette befinden sich drei Motoren mit jeweils zwei Liter Hubraum. Das Leistungsminimum beläuft sich auf 120 PS, maximal sind mit einem Selbstzünder im Audi Q3 184 PS möglich.

Verschiedene Ausstattungslinien

Wem das Basismodell des Audi Q3 nicht ausreicht, der entscheidet sich kurzerhand für die Ausführungen als „sport“ oder „design“ oder bedient sich bei einer der vielen Linien und Pakete. Bereits in optischer Hinsicht haben Interessenten die Qual der Wahl. Das beginnt bei den Lackierungen und setzt sich bei den Alufelgen in Formaten von 17, 18, 19 oder 20 Zoll fort. Die Scheinwerfer lassen sich in Xenon Plus oder LED-Technik ordern und natürlich fehlt es auch nicht an einem Panorama-Glasdach oder abgedunkelter Privacy-Verglasung. Im Innenraum stehen elektrisch einstellbare Sportsitze bereit, die selbstverständlich auch in Lederausführung zu haben sind, was auch für das Lenkrad gilt. Die Beleuchtung im Innenraum kann dann wieder mit LED bestritten werden. Natürlich brilliert das SUV auch mit seinen Assistenzsystemen, wie einem Spurhalte- oder einem Toter-Winkel-Assistenten oder einer Verkehrschildererkennung.

Besondere Highlights des Audi Q3

Besondere Highlights des Audi Q3 beziehen sich auf die Möglichkeit, das Internet zu nutzen. Zu diesem Zweck verwandelt sich das Fahrzeug in einen WLAN-Hotspot und erfreut mit Audi „Connect“, Internetradio und Verkehrsinformationen sowie Navigation in Zusammenarbeit mit Google.