Audi A6 gebraucht in Oldenburg günstig kaufen

Audi A6 Gebrauchtwagen – Ihr günstiger Onlinekauf für Oldenburg wartet

Warum einen Audi A6 Gebrauchtwagen online kaufen? Auf diese Frage existieren eine Reihe von Antworten, die meist die herausragende Qualität des Fahrzeugs herausstellen. Für Fahrten in Oldenburg und Umgebung handelt es sich um den perfekten fahrbaren Untersatz, der für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit steht. Hinzu kommt, dass Audi A6 Gebrauchtwagen in jeder Modellgeneration mit einem hohen Komfort und einer bemerkenswerten Sicherheitsausstattung aufwarten. Des Weiteren handelt es sich innerhalb der Fahrzeugklasse um ein gleichermaßen sparsames wie leistungsstarkes Modell. Auto Seubert bietet zahlreiche Audi A6 Gebrauchtwagen online an. Jedes Fahrzeug wird vor dem Verkauf umfangreich geprüft und darf erst dann auf den Straßen von Oldenburg fahren, wenn es in erstklassigem Zustand ist.

Unser Autohaus existiert seit 1986 und hat sich seither unter anderem auf Audi A6 Gebrauchtwagen spezialisiert. Da wir einen Schwerpunkt auf den Online-Autohandel legen, versteht sich die Lieferung nach Oldenburg oder in die Umgebung von selbst. Anders ausgedrückt, brauchen Sie für den Kauf eines Audi A6 Gebrauchtwagens noch nicht einmal die eigenen vier Wände zu verlassen und dürfen sich auf eine schnelle und vertrauensvolle Lieferung freuen. Da wir ein Familienbetrieb mit erstklassige Reputation sind, ist maximale Qualität immer gewährleistet. Des Weiteren bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit einer In-Zahlung-Nahme Ihres vorhandenen Fahrzeugs und einer cleveren Finanzierung zu erstklassigen Konditionen. Unser Tipp: zahlen Sie Ihren Audi A6 Gebrauchtwagen für Oldenburg in schmalen monatlichen Raten. Wir verzichten meist sogar auf eine Anzahlung.

Auto Seubert – wir liefern Autos nach Oldenburg

Oldenburg wird auch Oldenburg (Oldb) genannt, um eine Abgrenzung gegenüber der deutlich kleineren holsteinischen Stadt zu erreichen. Die Rede ist dabei von „Oldenburg in Oldenburg“ oder auch „Oldenburg im Oldenburger Land“. Rund 168.000 Einwohner leben in der drittgrößten niedersächsischen Stadt, die gemeinsam mit Bremen eine Metropolregion von knapp 2,7 Millionen Einwohnern bildet. Die reine Stadtgröße täuscht jedoch schnell über die historische Bedeutung des Ortes hinweg, der lange als Hauptstadt eines Großherzogtums sowie eines Freistaats und Landes fungierte. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Oldenburg im Jahr 1108. In den kommenden Jahren wechselten deutsche und dänische Herrschaft und teilweise stand die Stadt sogar indirekt unter russischer Ägide. Grund für die unterschiedlichen Prägungen war die Verwandtschaft der Herrscherhäuser Deutschlands, Dänemarks und Russlands, die das Herzogtum Oldenburg immer wieder untereinander tauschten und verschoben. Damit einher, ging die zunehmende Bedeutung des Ortes als Militärstützpunkt und Garnisonsstandort. Als Wahrzeichen gilt der Lappan, ein Glockenturm aus dem Jahr 1467, der sich direkt in der Innenstadt befindet. Weitere wichtige Bauwerke sind Schloss Oldenburg sowie die Lambertikirche aus dem 13. Jahrhundert. Überhaupt ist die gesamte Innenstadt durch alte Fachwerkbauten gekennzeichnet und gilt als sehenswert.

Wirtschaftlich ist Oldenburg vor allem eine Dienstleistungsstadt, in der sich zudem der Sitz eines großen Energiekonzerns findet. Des Weiteren lebt die Stadt von einem Nahrungsmittelunternehmen und einem Automobilzulieferbetrieb. Die Erreichbarkeit ist sowohl über das Netz der Deutschen Bahn als auch die Autobahnen A28, A29 und A293 aber auch die Bundesstraßen B401 und B211 gegeben.

Auto Seubert liefert erstklassige Fahrzeuge nach Oldenburg und in die Umgebung. Wir sind ein traditionsreicher Online-Autohandel, der seit 1986 als Familienbetrieb existiert. Aufgrund der Vielfalt unseres Angebots sind wir bundesweit aufgestellt und bieten Ihnen sowohl Neufahrzeuge als auch Gebrauchtwagen zu rekordverdächtig günstigen Preisen. Hinzu kommen Finanzierungsmöglichkeiten, die meist auch ohne Anzahlung funktioniert und eine umfangreiche Beratung.

Wissenswertes zum Audi A6

Neben dem Audi A4 handelt es sich auch beim Audi A6 um ein Traditionsmodell. Hintergrund ist dabei, dass das Fahrzeug aus der oberen Mittelklasse der direkte Nachfolger des Audi 100 ist. Entsprechend lässt sich die Historie bis ins Jahr 1968 zurückverfolgen. Als Audi A6 existiert der Klassiker nun ebenfalls schon seit 1994 und hat seither immer wieder Maßstäbe gesetzt. Die aktuelle Generation „amtiert“ seit 2010 und wird sowohl als Limousine als auch als Kombi angeboten. Charakteristisch ist der Wechsel auf den „modularen Längsbaukasten“ und die damit einhergehend Vergrößerung des Radstands. Zudem arbeitet der aktuelle Audi A6 mit besonderem Stahl und Aluminium, was sich positiv auf der Gewicht auswirkt. 2014 folgte ein erstes Facelift mit der Integration eines Internet-Zugangs.

Porträt des Audi A6

Das optische Erscheinungsbild des Audi A6 ist vor allem durch die gefällige und gekonnte Linienführung geprägt. Seit dem Facelift erscheint der Singleframe-Kühlergrill noch etwas gelungener, zudem lässt sich die Front mit Matrix-LED-Scheinwerfer und einem dynamischen Blinklicht versehen. Verantwortlich für das Design ist Achim Badstübner, der mittlerweile für die Konkurrenz von Mercedes-Benz arbeitet und dessen Entwurf seinerzeit aufgrund der großen Leichtigkeit hoch gelobt wurde. Natürlich darf auch die A6-typische so genannte „Kuppel“ nicht fehlen. Die Länge des Audi A6 liegt zwischen 4,92 Meter und 5,02 Meter bei einer Breite zwischen 1,87 Meter und 1,94 Meter. In der Höhe rangiert das Modell zwischen 1,43 Meter und 1,53 Meter, der Radstand bei üppigen 2,91 Meter bis 3,01 Meter.

Technische Daten

Auch der Audi A6 wird sowohl mit Diesel- und Benzinmotoren ausgestattet. Gemeinsam ist sämtlichen Aggregaten, das sie mit einem Start-Stopp-System, einer Bremskraftrückgewinnung und einem aktiven Thermomanagement ausgestattet sind. Die Bandbreite ist beachtlich und zeigt sich unter anderem darin, dass die Benziner sowohl als Reihen-Vierzylinder als auch in V6- und V8Versionen bereitstehen. Der Hubraum beginnt bei 1,8 Litern und reicht bis zu einem Wert von 3.993 Kubikzentimetern. Die Leistung liegt bei mindestens 190 PS, ist in der Variante RS6 Performance jedoch auf 605 PS gesteigert. Die kleinen Motoren arbeiten mit Vorderradantrieb, bei mehr Leistung richtet es ein Allradantrieb, was auch für die Dieselaggregate gilt. Diese leisten zwischen 150 und 326 PS und greifen auf zwei oder drei Liter Hubraum zurück.

Verschiedene Ausstattungslinien

Verschiedene Ausstattungslinien im klassischen Sinne, stehen für den Audi A6 nicht zur Verfügung. Stattdessen arbeitet der Hersteller mit jeder Menge individuellen Angeboten und Paketen aus den Kategorien „S line“, „design“, „exclusive“ oder dem „Businesspaket“. Hinsichtlich des Komforts bleiben beim A6 so gut wie keine Wünsche offen. Das beginnt beim Head-Up-Display und der adaptiven Luftfederung und setzt sich in der Dynamiklenkung fort. Ein Blick auf die zahlreichen Assistenzsysteme offenbart schnell, dass der Audi A6 voll auf Höhe der Zeit oder gar einen Schritt weiter ist. Anfahrassistent und ein Tempomat mit Bremsfunktion sind Teil der Serienausstattung und auch ein Spurhalteassistent, eine Einparkhilfe und eine Standheizung für die kalten Wintertage mit separater Funkfernbedienung können sich sehen bzw. fühlen lassen. Dass die Stoff-, Leder- oder Alcantara-Sitze komplett klimatisiert sind und elektrisch eingestellt werden können, ist ebenfalls ein erwähnenswertes Detail.

Besondere Highlights des Audi A6

Eines der Herzstücke des überarbeiteten Audi A6 ist das Multi Media Interface (MMI), das mit einem Tegra 3- Prozessor ausgestattet ist und schnelles Internet via LTE ermöglicht. Darüber hinaus lässt sich das Fahrzeug mit einem Nachtsicht-Assistenten inklusive Personenerkennung und Umgebungskameras ausstatten.