Audi A3 in Oldenburg günstig kaufen

Unterwegs in Oldenburg: Audi A3 online kaufen

Haben Sie schon einmal daran gedacht, einen Audi A3 online zu kaufen? Der Vorteil besteht darin, dass Sie bei uns auch eine Lieferung direkt zu Ihnen nach Oldenburg oder die Umgebung erhalten. Qualitativ ist der Audi A3 wie geschaffen für Oldenburg. Hinzu kommt, dass wir dieses herausragende Fahrzeug online sowohl als Neuwagen als auch als Gebrauchtwagen sowie als Jahreswagen und Tageszulassung anbieten. Sie schöpfen also sprichwörtlich „aus dem Vollen“ und steigen künftig ganz sicher in ein außergewöhnlich zuverlässiges Fahrzeuge. Damit nicht genug: Auto Seubert lässt beim Kauf eines Audi A3 für Oldenburg ordentlich die Preise purzeln und räumt Ihnen attraktive Rabatte ein.

Für den Onlinekauf eines Audi A3 sprechen eine Reihe von Argumenten. An erster Stelle steht der günstige Preis, der sowohl in Oldenburg als auch anderswo seinesgleichen sucht. Hinzu kommt, dass Sie mit Auto Seubert einen erfahrenen und kompetenten Automobilpartner an Ihrer Seite haben. Unser Unternehmen existiert seit 1986 und ist seitdem ein Familienbetrieb geblieben. Wir beraten Sie umfangreich und fair, erläutern Ihnen gerne die einzelnen Vorteile, die der Audi A3 bietet und rollen Ihnen in puncto Finanzierung geradezu den „roten Teppich“ aus. Wie wäre es, wenn Sie Ihren Audi A3 in monatlich gleichbleibenden Raten zahlen? Und dabei noch nicht einmal eine Anzahlung leisten müssen? Dass das geht, beweisen wir Ihnen jederzeit gern.

Auto Seubert – wir liefern Autos nach Oldenburg

Oldenburg wird auch Oldenburg (Oldb) genannt, um eine Abgrenzung gegenüber der deutlich kleineren holsteinischen Stadt zu erreichen. Die Rede ist dabei von „Oldenburg in Oldenburg“ oder auch „Oldenburg im Oldenburger Land“. Rund 168.000 Einwohner leben in der drittgrößten niedersächsischen Stadt, die gemeinsam mit Bremen eine Metropolregion von knapp 2,7 Millionen Einwohnern bildet. Die reine Stadtgröße täuscht jedoch schnell über die historische Bedeutung des Ortes hinweg, der lange als Hauptstadt eines Großherzogtums sowie eines Freistaats und Landes fungierte. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Oldenburg im Jahr 1108. In den kommenden Jahren wechselten deutsche und dänische Herrschaft und teilweise stand die Stadt sogar indirekt unter russischer Ägide. Grund für die unterschiedlichen Prägungen war die Verwandtschaft der Herrscherhäuser Deutschlands, Dänemarks und Russlands, die das Herzogtum Oldenburg immer wieder untereinander tauschten und verschoben. Damit einher, ging die zunehmende Bedeutung des Ortes als Militärstützpunkt und Garnisonsstandort. Als Wahrzeichen gilt der Lappan, ein Glockenturm aus dem Jahr 1467, der sich direkt in der Innenstadt befindet. Weitere wichtige Bauwerke sind Schloss Oldenburg sowie die Lambertikirche aus dem 13. Jahrhundert. Überhaupt ist die gesamte Innenstadt durch alte Fachwerkbauten gekennzeichnet und gilt als sehenswert.

Wirtschaftlich ist Oldenburg vor allem eine Dienstleistungsstadt, in der sich zudem der Sitz eines großen Energiekonzerns findet. Des Weiteren lebt die Stadt von einem Nahrungsmittelunternehmen und einem Automobilzulieferbetrieb. Die Erreichbarkeit ist sowohl über das Netz der Deutschen Bahn als auch die Autobahnen A28, A29 und A293 aber auch die Bundesstraßen B401 und B211 gegeben.

Auto Seubert liefert erstklassige Fahrzeuge nach Oldenburg und in die Umgebung. Wir sind ein traditionsreicher Online-Autohandel, der seit 1986 als Familienbetrieb existiert. Aufgrund der Vielfalt unseres Angebots sind wir bundesweit aufgestellt und bieten Ihnen sowohl Neufahrzeuge als auch Gebrauchtwagen zu rekordverdächtig günstigen Preisen. Hinzu kommen Finanzierungsmöglichkeiten, die meist auch ohne Anzahlung funktioniert und eine umfangreiche Beratung.

Wissenswertes zum Audi A3

Der Audi A3 ist einer der Topseller der Marke mit den vier Ringen. Seinen Einstand gab das Kompaktfahrzeug im Jahr 1996 und nur sieben Jahre später knackte der Hersteller die Marke von drei Millionen verkauften Fahrzeugen. Ähnlichkeiten zum engen Verwandten VW Golf sind unübersehbar, was für Audi seinerzeit eine Premiere darstellte. Aktuell befindet sich das Modell in der dritten Generation, die 2012 im Rahmen des Genfer Automobilsalons vorgestellt wurde. In diesem Fall handelte es sich gleich um ein doppeltes Debüt, denn mit dem A3 und dem Golf wurde der inzwischen zum Standardrepertoire gehörende modulare Querbaukausten (MQB) des Volkswagenkonzerns erstmals eingesetzt. Des Weiteren trug sich der A3 mit seinen vielen Extras in die Annalen der Kompaktklasse ein und setzte gleich mehrfach neue Maßstäbe.

Porträt des Audi A3

Unter optischen Gesichtspunkten zeigt sich der Audi A3 als regelrechter Athlet. Gemeint ist, dass die aktuelle Generation überaus wuchtig und sportiv daherkommt und einen breiten SingleframeKühlergrill nach außen trägt. Dieses Fahrzeug trägt das Selbstbewusstsein des Herstellers förmlich nach außen, was durch das Facelift aus dem Jahr 2016 noch verstärkt wird. Ein besonderes Highlight (im wahrsten Sinne des Wortes) sind die optionalen Matrix-LED-Scheinwerfer. Zudem lässt sich das Modell auch in ungewöhnlichen Farben wie Vegasgelb und mit diversen Metallic- und Perleffekt 11 Lacken beziehen sowie auf Wunsch komplett individuell lackieren. Die Länge variiert, je nachdem, ob Dreitürer, Fünftürer als Sportback, Stufenheck oder Cabriolet gewählt wurde zwischen 4,24 Meter und 4,48 Meter. Die Breite liegt zwischen 1,78 Meter und 1,80 Meter und in der Höhe bringt es der Audi A3 auf 1,40 Meter bis 1,42 Meter.

Technische Daten

Wie von Audi gewöhnt, arbeitet auch der A3 mit einer enormen Bandbreite an Motoren. Unter der Bezeichnung e-tron befindet sich sogar ein Hybridmotor darunter, der es auf 204 PS bringt und auch eine Erdgasvariante ist denkbar. In der Palette der Benzinmotoren finden sich sowohl Einliter- Dreizylinder, die mit 115 PS den Einstieg markieren, als auch die Varianten 1.2 TFSI, 1.4 TFSI, 1.8 TAFI sowie der kraftvolle 2.0 TSFI aus dem Audi S3 mit 310 PS Leistung. Sämtliche Motoren werden mit Frontantrieb sowie Schalt- oder Automatikgetriebe ausgeliefert, zum Teil ist aber auch ein Allradantrieb möglich. Bei den Dieseln gehen turbogeladene Vierzylinder mit 1,6 bis zwei Liter Hubraum an den Start und leisten zwischen 110 und 184 PS.

Verschiedene Ausstattungslinien

Auch beim Audi A3 heißen die Ausstattungslinien „sport“ und „design“ und ergänzen die Basisausführung. Viel interessanter als die Namensgebung sind jedoch die vielen Besonderheiten, die bisher bei keinem Modell der Kompaktklasse zu finden waren. Ein Beispiel ist der aktive Spurhalteassistent oder auch die Phone Box, die das Signal des Mobiltelefons über eine Dachantenne verstärkt. Auch zu haben sind ein Abstandsregeltempomat, ein Assistent für den Spurwechsel oder dynamisches Kurvenlicht sowie ein Parkassistent mit Rückfahrkamera, um nur einige der Extras zu nennen. Wer gerne Sonne mag, entscheidet sich für das optionale Panorama-Glasschiebedach und sportliche Naturen schwören auf das optionale Sportfahrwerk.

Besondere Highlights des Audi A3

Den enormen Anspruch unterstreicht der Audi A3 vor allem mit dem seit dem Facelift 2016 erhältlichen „Virtual Cockpit“, bei dem ein 12,3 Zoll großer Monitor wahlweise die Karte der Navigation oder den Tacho und Drehzahlmesser anzeigt. Ebenfalls lässt sich dank einer integrierten e-SIM eine europaweite Datenflatrate integrieren und das Multimediasystem ist auch via Android oder Apple CarPlay bedienbar.