Opel in Mainz günstig kaufen

Jetzt Ihren Opel für Mainz online kaufen

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Ihren nächsten Opel für Mainz online zu kaufen? Wir bei Seubert bieten Ihnen bereits seit vielen Jahren diese zeitsparende Möglichkeit und überzeugen durch unser umfassendes Angebot. Fahrzeuge Opel für Mainz und andere Städte sind unsere Spezialität, was sich in besonders günstigen Preisen niederschlägt. Wenn Sie sich für die Zusammenarbeit mit unserem Familienbetrieb entscheiden, profitieren Sie von erstklassigen Rabatten und einer umfangreichen Beratung. Ein entscheidender Pluspunkt besteht darin, dass wir Ihren Opel nach dem Onlinekauf direkt zu Ihnen nach Mainz liefern. Sie brauchen somit noch nicht einmal Ihre eigenen vier Wände zu verlassen.

Opel Karl

Gebrauchtwagen UVL 24.11.2019
Preis:

13.010,-

19% MwSt. ausweisbar

Karl 1.0 Rocks *KLIMA* *RADIO* *ALU* *METALLIC*

Fahrzeug-Nr. 8_7321#1545| Vorlauffahrzeug
54 kW (73 PS) | Super E5
5.000 km
01.09.2019
Handschaltung
Onyxschwarz Metallic
Verbrauch kombiniert: 5,2 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 118 g/km, Energieeffizienzklasse: D

Opel Crossland X

Gebrauchtwagen UVL 24.11.2019
Preis:

16.530,-

19% MwSt. ausweisbar

Crossland X 1.2 ECO Edition *SHZ* *LHZ*

Fahrzeug-Nr. 5_5727#1545| Vorlauffahrzeug
81 kW (110 PS) | Super E5 (Euro 6)
13.300 km
01.05.2017
Handschaltung
Onyx Black Metallic
Verbrauch kombiniert: 4,9 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 109 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Opel Astra

Gebrauchtwagen UVL 24.11.2019
Preis:

27.790,-

19% MwSt. ausweisbar

Astra 1.4 Turbo ST Auto. *NAVI* *KAMERA* *PDC*

Fahrzeug-Nr. 8_7206#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Super E5
2.500 km
01.09.2019
Automatik
Quarz Grau Perleffekt
Verbrauch kombiniert: 5,7 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 130 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Opel Crossland X

Gebrauchtwagen UVL 24.11.2019
Preis:

24.210,-

19% MwSt. ausweisbar

Crossland X 1.2 Auto.120 J. *NAVI**KAMERA**ALU*

Fahrzeug-Nr. 9_7055#1545| Vorlauffahrzeug
81 kW (110 PS) | Super E5
5.000 km
01.06.2019
Automatik
Argon Silber Met./Dach Onyx Schwarz
Verbrauch kombiniert: 5,5 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 125 g/km, Energieeffizienzklasse: C

Opel Corsa

Tageszulassung UVL 24.11.2019
Preis:

18.090,-

19% MwSt. ausweisbar

Corsa 1.4 Turbo Color Edition *SHZ* *PDC* LHZ*

Fahrzeug-Nr. 0_7348#1545| Vorlauffahrzeug
74 kW (101 PS) | Super E5 (Euro 6)
100 km
01.09.2019
Handschaltung
Onyx Black Metallic
Verbrauch kombiniert: 5,4 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 125 g/km, Energieeffizienzklasse: C

Opel Mokka X

Gebrauchtwagen UVL 24.11.2019
Preis:

24.900,-

19% MwSt. ausweisbar

Mokka X 1.4 120 Jahre LED* 140 JAHRE

Fahrzeug-Nr. 8_6701#1545| Vorlauffahrzeug
103 kW (140 PS) | Super E5
5.000 km
01.04.2019
Handschaltung
Onyxschwarz Metallic
Verbrauch kombiniert: 7,0 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 162 g/km, Energieeffizienzklasse: D

Opel Grandland X

Neuwagen UVL 8 Tage
Neu
Preis:

42.650,-

19% MwSt. ausweisbar

Grandland X 2.0 D AUT. Ultimate *KAMERA* *PDC*

Fahrzeug-Nr. D_7317#1545| Vorlauffahrzeug
130 kW (177 PS) | Diesel
10 km
keine
Automatik
Topas Blau Metallic
Verbrauch kombiniert: 4,8 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 126 g/km, Energieeffizienzklasse: A

Opel Mokka X

Gebrauchtwagen UVL 24.11.2019
Preis:

20.400,-

19% MwSt. ausweisbar

Mokka X 1.4 (ecoFLEX) ECOTEC Start/Stop Innovation

Fahrzeug-Nr. 9_7027#1545| Vorlauffahrzeug
103 kW (140 PS) | Super E5
15.784 km
01.12.2017
Handschaltung
BURNING HOT MET-3 (427B)
Verbrauch kombiniert: 5,9 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 138 g/km, Energieeffizienzklasse: D

Opel Corsa

Gebrauchtwagen UVL 24.11.2019
Preis:

16.350,-

19% MwSt. ausweisbar

Corsa 1.4 120 J. *NAVI* *KAMERA* *PDC*

Fahrzeug-Nr. 0_7210#1545| Vorlauffahrzeug
66 kW (90 PS) | Super E5 (Euro 6)
5.000 km
01.07.2019
Handschaltung
Argonsilber Metallic
Verbrauch kombiniert: 5,4 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 123 g/km, Energieeffizienzklasse: C

Opel Movano

Gebrauchtwagen UVL 24.11.2019
Preis:

33.910,-

19% MwSt. ausweisbar

Movano 2.3 D L2H2 *NAVI**PDC**KLIMA*

Fahrzeug-Nr. 1_7103#1545| Vorlauffahrzeug
107 kW (145 PS) | Diesel (Euro 6)
5.000 km
01.08.2019
Handschaltung
Polarweiß
Verbrauch kombiniert: 6,9 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 179 g/km, Energieeffizienzklasse: C

Opel Karl

Gebrauchtwagen UVL 24.11.2019
Preis:

13.080,-

19% MwSt. ausweisbar

Karl 1.0 120 J. *PDC* *KLIMA* *SHZ* *RADIO*

Fahrzeug-Nr. 3_7035#1545| Vorlauffahrzeug
54 kW (73 PS) | Super E5
5.000 km
01.09.2019
Handschaltung
Argonsilber Metallic
Verbrauch kombiniert: 5,0 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 114 g/km, Energieeffizienzklasse: D

Opel Karl

Gebrauchtwagen UVL 24.11.2019
Preis:

13.710,-

19% MwSt. ausweisbar

Karl 1.0 Rocks *SHZ* *PDC* *KLIMA* *RADIO*

Fahrzeug-Nr. 4_7255#1545| Vorlauffahrzeug
54 kW (73 PS) | Super E5
5.000 km
01.08.2019
Handschaltung
Onyxschwarz Metallic
Verbrauch kombiniert: 5,2 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 118 g/km, Energieeffizienzklasse: D
Weitere Autos zeigen

Die Modelle von Opel sind wie geschaffen für Mainz. Entscheiden Sie online, ob eher ein Kleinwagen, ein Fahrzeug aus Kompakt- und Mittelklasse oder ein SUV bzw. ein anderer Fahrzeugtyp in Frage kommt. Dank unseres Konfigurators sind Sie stets im Bilde und sehen die einzelnen Vorteile der Fahrzeuge sowie deren günstigen Preis. Hinsichtlich des Preises kommen wir Ihnen beim Kauf Ihres Opel weit entgegen. Käuferinnen und Käufer aus Mainz dürfen sich auf die Möglichkeit einer Ratenzahlung freuen und verteilen den Kaufpreis auf konstante monatliche Zahlungen, die kaum das Budget belasten. In den meisten Fällen verzichten wir bei Seubert zudem auf eine Anzahlung. Ebenfalls möglich ist die In-Zahlung-Nahme Ihres bestehenden Gebrauchtwagens, den wir gerne in Mainz abholen. Freuen Sie sich auf einen fairen Preis und einen rundum gewinnbringenden Autokauf.

Auto Seubert – Fahrzeuge für Mainz und Umgebung

Mainz liegt im Rhein-Main-Gebiet und ist gleichzeitig die Hauptstadt des Bundeslandes Rheinland-Pfalz. Die Stadt selbst hat rund 215.000 Einwohner, ist jedoch in einen Ballungsraum mit knapp 5,7 Millionen Menschen eingebunden. Dabei handelt es sich bei Mainz um eine der ältesten Städte Deutschlands, die von den Römern als Mogontiacum gegründet wurde. Mainz war in römischer Zeit zunächst Hauptstadt der Provinz Germania superior und später von Germania prima. Schon zu dieser Zeit existierte eine Brücke über den Rhein und ab dem dritten Jahrhundert besaß Mainz eine Stadtmauer. Die besondere Bedeutung blieb auch in fränkischer Epoche bestehen und aus Mainz stammten teilweise sogar Reichsverweser und damit direkte Vertreter der Monarchen. Auch wurden in der zwischenzeitlich freien Stadt Reichstage abgehalten. In der Neuzeit ging der Einfluss der Stadt Mainz auch aufgrund der engen Stadtmauern und des dadurch verhinderten Wachstums zurück. Die Expansion begann erst mit Eingemeindungen ab dem Jahr 1908. Sehenswert in Mainz sind sowohl der romanische Dom als auch die vielen Fachwerkhäuser. Des Weiteren lohnt sich ein Blick auf das Kurfürstliche Schloss sowie die St.-Johannis-Kirche sowie die Spuren des Buchdrucks, der in Mainz von Johannes Gutenberg erfunden wurde.

Die Wirtschaft der Stadt Mainz ruht auf mehreren Säulen. Zu erwähnen ist die rheinland-pfälzische Landesregierung sowie einer der bundesweit größten TV-Sender. Auch steht Mainz für den Sitz eines Glasherstellers, eines Produzenten für Haushaltschemie und beherbergt eine große Universität mit Universitätsklinik. Die Verkehrsverbindungen erfolgen über die Fernzüge der Deutschen Bahn, den nah gelegenen Flughafen in Frankfurt am Main sowie über die Autobahnen A60, A643 und A63 sowie die Bundesstraßen B9 und B40.

Auto Seubert steht in Mainz für ein hohes Maß an Automobilkompetenz und freundliche Beratung. Unser Unternehmen existiert seit 1986 und konzentriert sich vor allem auf den bundesweiten Onlinehandel. Konkret bedeutet dies, dass Sie beim Kauf eines günstigen Fahrzeugs in unserem Autohaus nicht die eigenen vier Wände verlassen brauchen und sich sogar auf eine Lieferung direkt zu Ihnen nach Mainz oder in die Umgebung freuen dürfen. Als Familienbetrieb unterstreichen wir zudem den Aspekt der Seriosität und des vertrauensvollen Umgangs.

Wissenswertes zum Fahrzeughersteller Opel

Kein anderer Fahrzeughersteller besaß im gesamten 20. Jahrhundert einen derartig starken Einfluss auf den deutschen Automobilmarkt wie die Automarke Opel. Der Hersteller, der in Rüsselsheim begann und nach wie vor in der hessischen Stadt seinen Hauptsitz hat, stieg in den ersten Jahrzehnten des vergangenen Jahrhunderts zum größten deutschen Fahrzeughersteller auf, weit vor Daimler-Benz und zu einer Zeit, in der von VW noch nicht einmal geträumt wurde. Auch nach dem 2. Weltkrieg behielt Opel, längst schon im Besitz von General Motors, seine starke Position und schuf wahre Ikonen der Wirtschaftswunderzeit. Fahrzeuge wie der Opel Rekord, der Opel Manta oder der Opel Kadett, in denen unzählige junge Menschen erste Erfahrungen mit dem Verkehr machten.

In den 1980er-Jahren wurde jedoch die Modellpflege vernachlässigt und Opel in der Kundenbeliebtheit, und damit im Absatz, auf die hinteren Ränge verwiesen. Sicherlich trug aber auch die Geschäftspolitik der Opel-Mutter GM einiges dazu bei, dass Opel in Schwierigkeiten geriet. Heute sind die größten Probleme überwunden und Opel präsentiert seine Dauerbrenner wie den Opel Corsa und den Opel Astra genauso zeitgemäß wie die Neuentwicklungen Opel Adam oder Opel Mokka.

Die aktuellen Fahrzeugtypen der Automarke Opel

In der Kategorie der Kleinstwagen findet sich der seit 2015 verfügbare Opel Karl wie auch der 2012 vorgestellte Opel Adam. Die beiden munteren Stadtflitzer wurden nach dem Firmengründer Adam und dessen ersten Sohn Carl Opel benannt und zeichnen sich neben ihrer Agilität auch durch einen minimalen Kraftstoffverbrauch aus. Eine Klasse darüber, im Segment der Kleinwagen, ist der Opel Corsa E angesiedelt, die inzwischen 5. Version des 1982 erstmals auf den Markt gebrachten Erfolgsmodells von Opel. In der Kompaktklasse ist Opel mit einem Stufenheckfahrzeug, dem Opel Astra K, einem Kombi, dem Opel Ampera, einem Coupé, dem Opel GTC sowie mit dem Opel Cascada mit einem Cabriolet vertreten. Die Mittelklasse wird durch den Opel Insignia repräsentiert. Der Opel Insignia ist der Nachfolger des Vectra, der wiederum den Ascona ablöste. Mit einer Ausstattung von bis zu 239 kW und einem 2,8 Liter Benziner ist diese Opel Limousine sicher nicht untermotorisiert. Der Opel Meriva B ist ein Minivan, der in seiner zweiten Version seit 2010 erhältlich ist. Er basiert auf dem Vorgängermodell des Opel Zafira C, dem Kompaktvan der Rüsselsheimer. Der aktuell einzige Opel Geländewagen oder Kompakt-SUV ist der Opel Mokka. Alle Opel Neuwagen werden wahlweise als Opel Benziner oder Opel Diesel angeboten. Ausnahmen davon sind die reinen Benziner Karl und Adam. Im Besonderen gilt dies für Nutzfahrzeuge in Form des Hochdachkombi Opel Combo D sowie den Kleintransportern Opel Vivaro B und Opel Movano B.

Eine Besonderheit innerhalb der Opel-Welt ist OPC, das Opel Performance Center, das aus durchaus flotten Straßenfahrzeugen wahre Rennmaschinen macht. Hier lassen sich nicht nur Opel Neuwagen konfigurieren, sondern ebenso hinsichtlich Leistung und Ausstattung nach eigenem Wunsch optimieren. Der Corsa, der Insignia sowie der GTC werden als OPC-Modelle angeboten, die eine gegenüber dem Serienmodell stark modifizierte Ausstattung besitzen. So kann aus dem so schon mit 250 PS ausgestatteten Insignia 2.0 ecotec direct in der OPC-Version ein V6 Turbo mit 325 PS werden. Der Opel Listenpreis von 38.640 Euro erhöht sich natürlich entsprechend. Wer möchte, kann das dann eventuell notwendige Fahrtraining gleich mit buchen.

Eigentlich besitzt Opel eine sehr schöne Sportwagentradition. So etwa mit dem Opel GT, der erstmals 1968 gebaut und dessen Klappscheinwerfer zum Markenzeichen wurden. Mit dem Opel GT Roadster kam es 2007 bis 2009 zu einer kurzzeitigen Wiederbelebung. Aber auch Modelle wie der Intermeccanica Indra (1971 bis 1974) oder der Opel Speedster (2000 bis 2005) waren aufsehen erregende Sportwagen, in denen die Opelianer ihr Können unter Beweis stellten.

Gründung und Geschichte der Adam Opel AG

Angefangen hat es mit Nähmaschinen und dies zu einer Zeit, als der Verbrennungsmotor von Gottlieb Daimler noch nicht erfunden war. Im Jahr 1862 beginnt der Schlosser Adam Opel nach seinen Wanderjahren mit der Fertigung von Nähmaschinen. Durch die Ehe mit einer Gastwirtstochter erhält Opel das Kapital zur Gründung einer Fabrik und der Beteiligung an einer Gießerei. Im Jahr 1885 produziert Opel rund 17.000 Nähmaschinen und damit weit mehr, als am Markt Bedarf besteht. Seine Söhne überzeugen Adam Opel davon, gleichzeitig Fahrräder herzustellen. Um die Jahrhundertwende sind 1200 Angestellte damit beschäftigt, jährlich 25.000 Nähmaschinen und 15.000 Fahrräder zu fertigen. Während die Nähmaschinenproduktion nach einem Großbrand im Jahr 1911 endgültig eingestellt wird, bleibt die Fahrrad-Fertigung bis 1938 erhalten. Opel war in den 1920er-Jahren sogar der größte Fahrradproduzent der Welt. Der bereits 1895 verstorbene Firmengründer erlebte nicht mehr mit, wie im Jahr 1899 neben Nähmaschinen und Fahrrädern auch das erste Auto die Werkhallen verließ. Adam Opel selbst wollte eigentlich nie Autos bauen. Fast schon zu einer Legende wurde der ab 1909 gebaute Opel 4/8 PS, der dank seiner häufigen Nutzung von Ärzten im Volksmund zum Doktorwagen mutierte. Geradezu mysteriös ging es bei der Entwicklung des Opel-Ei zu, ein stromlinienförmiges Fahrzeug aus dem Jahr 1912, das erstaunliche Fahr- und Dämpfungseigenschaften aufwies. Das Opel-Ei, ein Prototyp und Einzelstück, wurde im Ersten Weltkrieg beschlagnahmt und ist nie wieder aufgetaucht. Opel war der erste deutsche Hersteller, der ab 1924 in seinen Werken Fließbänder einsetzte. Neben Pkw wurden ebenso Lkw und Omnibusse hergestellt, darunter auch erstmals der legendäre Opel Blitz. Im Jahr 1929 erfolgte der Verkauf der kurz vorher in eine Aktiengesellschaft umgewandelten Firma Opel an General Motors. Es war gleichzeitig der Anfang einer Weltwirtschaftskrise. Trotzdem war Opel zu dieser Zeit der größte deutsche Fahrzeughersteller. Nach dem Zweiten Weltkrieg ging es zunächst mit Reparaturen von Opel Gebrauchtwagen weiter und sogar Kühlschränke gehörten zum neuen Produktportfolio. Diese, Frigidaire genannt, gab es sogar bis 1959. Die 1960er- bis 1980er-Jahre waren die goldenen Zeiten des damals unangefochtenen Marktführers Opel in Deutschland. Heute beschäftigt die GM-Tochter Opel an Standorten im In- und Ausland rund 34.500 Mitarbeiter bei einem Umsatz von etwa 11 Milliarden Euro.

Erfindungen

Opel zeichnet sich mit seinen Erfindungen nicht unbedingt durch große Berühmtheit aus, trotzdem sind und waren bedeutende Entwicklungen zu verzeichnen, wie etwa: Der Raketenantrieb von 1928, die selbst tragende Ganzstahlkarosserie, Tauchgrundierung in der Produktion, der Comprex-Lader von 1984 oder der 1996 entwickelte Dieselmotor mit Direkteinspritzung und Vierventiltechnik.

Sportliche Erfolge von Opel

Ursprünglich waren die Söhne von Adam Opel sehr erfolgreiche Radrennfahrer ihrer Zeit. In der automobilen Geschichte war und ist es vor allem der Rallye-Sport, aber auch die Rundstrecke, auf der Opel-Fahrzeuge Erfolge feiern. Opel kaufen Dank eines sehr dichten und schon sehr lange bestehenden Händlernetzes, sowohl von Opel selbst wie auch den anderen GM-Töchtern, können Opel Neufahrzeuge etwa als Opel Leasing oder auch als Pkw mit Opel Tageszulassung beziehungsweise Opel Jahreswagen mit und ohne Opel Finanzierung problemlos überall in Deutschland erworben werden.