Audi A3 gebraucht in Leverkusen günstig kaufen

Audi A3 Gebrauchtwagen – Ihr günstiger Onlinekauf für Leverkusen wartet

Warum einen Audi A3 Gebrauchtwagen online kaufen? Auf diese Frage existieren eine Reihe von Antworten, die meist die herausragende Qualität des Fahrzeugs herausstellen. Für Fahrten in Leverkusen und Umgebung handelt es sich um den perfekten fahrbaren Untersatz, der für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit steht. Hinzu kommt, dass Audi A3 Gebrauchtwagen in jeder Modellgeneration mit einem hohen Komfort und einer bemerkenswerten Sicherheitsausstattung aufwarten. Des Weiteren handelt es sich innerhalb der Fahrzeugklasse um ein gleichermaßen sparsames wie leistungsstarkes Modell. Auto Seubert bietet zahlreiche Audi A3 Gebrauchtwagen online an. Jedes Fahrzeug wird vor dem Verkauf umfangreich geprüft und darf erst dann auf den Straßen von Leverkusen fahren, wenn es in erstklassigem Zustand ist.

Unser Autohaus existiert seit 1986 und hat sich seither unter anderem auf Audi A3 Gebrauchtwagen spezialisiert. Da wir einen Schwerpunkt auf den Online-Autohandel legen, versteht sich die Lieferung nach Leverkusen oder in die Umgebung von selbst. Anders ausgedrückt, brauchen Sie für den Kauf eines Audi A3 Gebrauchtwagens noch nicht einmal die eigenen vier Wände zu verlassen und dürfen sich auf eine schnelle und vertrauensvolle Lieferung freuen. Da wir ein Familienbetrieb mit erstklassige Reputation sind, ist maximale Qualität immer gewährleistet. Des Weiteren bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit einer In-Zahlung-Nahme Ihres vorhandenen Fahrzeugs und einer cleveren Finanzierung zu erstklassigen Konditionen. Unser Tipp: zahlen Sie Ihren Audi A3 Gebrauchtwagen für Leverkusen in schmalen monatlichen Raten. Wir verzichten meist sogar auf eine Anzahlung.

Auto Seubert – für all Ihre Autofragen in Leverkusen

Es war der Apotheker und Chemiefabrikant Carl Leverkus, dem Leverkusen seinen Namen verdankt. Entsprechend ist nicht verwunderlich, dass die 164.000 Einwohner große Stadt an der Mündung der Wupper in den Rhein auf keine allzu lange Geschichte zurückblicken kann. Gegründet wurde Leverkusen unter dem heutigen Namen erst im Jahr 1930 als Zusammenschluss der Stadt Wiesdorf mit den Gemeinden Schlebusch, Rheindorf und Steinbüchel und das heutige Stadtbild existiert gar erst seit 1975. Dennoch weist Leverkusen dank direkter Stadtgrenze zu Köln und als Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr mit mehr als zwölf Millionen Einwohnern den Charakter einer Großstadt auf. Wenngleich die Stadtgeschichte im klassischen Sinne jung ist, existieren einige „alte“ Orte auf dem Stadtgebiet. Hitdorf wurde beispielsweise schon im Jahr 941 urkundlich erwähnt und sogar aus römischer Epoche wurden Gräber gefunden. Das Stadtgebiet des heutigen Leverkusen war allerdings bis zur Industrialisierung dünn besiedelt, was sich erst mit der Gründung einer weltweit bekannten Chemiefabrik änderte. Sehenswert an Leverkusen ist unter anderem das Bayer-Kreuz mit einem Durchmesser von 51 Metern, das als Industriedenkmal aber auch als Wahrzeichen der Stadt gilt. Hinzu kommen auch Schloss Morsbroich aus dem 18. Jahrhundert und eine Reihe an Museen. Überregionale Aufmerksamkeit erhält Leverkusen während der alljährlichen Jazztage.

Die Wirtschaft der Stadt lebt von der Chemieindustrie, wenngleich auch ein großer japanischer Automobilhersteller seinen Europasitz in der Stadt hat. Des Weiteren finden sich ein Hersteller von Bremsbelägen, ein Silikonhersteller sowie ein Stahlunternehmen in der Stadt. Erreicht wird diese mit der S-Bahn im Rhein-Ruhr-Verbund oder die Autobahnen A1 und A59 sowie die Bundesstraßen B8 und B51.

Auto Seubert ist immer dann für Sie da, wenn ein passendes Fahrzeug für Leverkusen gesucht wird. Die individuelle Betreuung durch einen unserer Kundenberater beginnt mit Ihrer Anfrage und setzt sich in der Konfiguration Ihres Neuwagens oder Fragen nach der Ausstattung und Motorisierung Ihres neuen Gebrauchten fort. Wir erfüllen Wünsche, bieten eine maßgeschneiderte Finanzierung und übernehmen gerne auch die Lieferung Ihres Fahrzeugs direkt zu Ihnen nach Leverkusen.

Wissenswertes zum Audi A3

Der Audi A3 ist einer der Topseller der Marke mit den vier Ringen. Seinen Einstand gab das Kompaktfahrzeug im Jahr 1996 und nur sieben Jahre später knackte der Hersteller die Marke von drei Millionen verkauften Fahrzeugen. Ähnlichkeiten zum engen Verwandten VW Golf sind unübersehbar, was für Audi seinerzeit eine Premiere darstellte. Aktuell befindet sich das Modell in der dritten Generation, die 2012 im Rahmen des Genfer Automobilsalons vorgestellt wurde. In diesem Fall handelte es sich gleich um ein doppeltes Debüt, denn mit dem A3 und dem Golf wurde der inzwischen zum Standardrepertoire gehörende modulare Querbaukausten (MQB) des Volkswagenkonzerns erstmals eingesetzt. Des Weiteren trug sich der A3 mit seinen vielen Extras in die Annalen der Kompaktklasse ein und setzte gleich mehrfach neue Maßstäbe.

Porträt des Audi A3

Unter optischen Gesichtspunkten zeigt sich der Audi A3 als regelrechter Athlet. Gemeint ist, dass die aktuelle Generation überaus wuchtig und sportiv daherkommt und einen breiten SingleframeKühlergrill nach außen trägt. Dieses Fahrzeug trägt das Selbstbewusstsein des Herstellers förmlich nach außen, was durch das Facelift aus dem Jahr 2016 noch verstärkt wird. Ein besonderes Highlight (im wahrsten Sinne des Wortes) sind die optionalen Matrix-LED-Scheinwerfer. Zudem lässt sich das Modell auch in ungewöhnlichen Farben wie Vegasgelb und mit diversen Metallic- und Perleffekt 11 Lacken beziehen sowie auf Wunsch komplett individuell lackieren. Die Länge variiert, je nachdem, ob Dreitürer, Fünftürer als Sportback, Stufenheck oder Cabriolet gewählt wurde zwischen 4,24 Meter und 4,48 Meter. Die Breite liegt zwischen 1,78 Meter und 1,80 Meter und in der Höhe bringt es der Audi A3 auf 1,40 Meter bis 1,42 Meter.

Technische Daten

Wie von Audi gewöhnt, arbeitet auch der A3 mit einer enormen Bandbreite an Motoren. Unter der Bezeichnung e-tron befindet sich sogar ein Hybridmotor darunter, der es auf 204 PS bringt und auch eine Erdgasvariante ist denkbar. In der Palette der Benzinmotoren finden sich sowohl Einliter- Dreizylinder, die mit 115 PS den Einstieg markieren, als auch die Varianten 1.2 TFSI, 1.4 TFSI, 1.8 TAFI sowie der kraftvolle 2.0 TSFI aus dem Audi S3 mit 310 PS Leistung. Sämtliche Motoren werden mit Frontantrieb sowie Schalt- oder Automatikgetriebe ausgeliefert, zum Teil ist aber auch ein Allradantrieb möglich. Bei den Dieseln gehen turbogeladene Vierzylinder mit 1,6 bis zwei Liter Hubraum an den Start und leisten zwischen 110 und 184 PS.

Verschiedene Ausstattungslinien

Auch beim Audi A3 heißen die Ausstattungslinien „sport“ und „design“ und ergänzen die Basisausführung. Viel interessanter als die Namensgebung sind jedoch die vielen Besonderheiten, die bisher bei keinem Modell der Kompaktklasse zu finden waren. Ein Beispiel ist der aktive Spurhalteassistent oder auch die Phone Box, die das Signal des Mobiltelefons über eine Dachantenne verstärkt. Auch zu haben sind ein Abstandsregeltempomat, ein Assistent für den Spurwechsel oder dynamisches Kurvenlicht sowie ein Parkassistent mit Rückfahrkamera, um nur einige der Extras zu nennen. Wer gerne Sonne mag, entscheidet sich für das optionale Panorama-Glasschiebedach und sportliche Naturen schwören auf das optionale Sportfahrwerk.

Besondere Highlights des Audi A3

Den enormen Anspruch unterstreicht der Audi A3 vor allem mit dem seit dem Facelift 2016 erhältlichen „Virtual Cockpit“, bei dem ein 12,3 Zoll großer Monitor wahlweise die Karte der Navigation oder den Tacho und Drehzahlmesser anzeigt. Ebenfalls lässt sich dank einer integrierten e-SIM eine europaweite Datenflatrate integrieren und das Multimediasystem ist auch via Android oder Apple CarPlay bedienbar.