Audi Q3 gebraucht in Jena günstig kaufen

Audi Q3 Gebrauchtwagen – Ihr günstiger Onlinekauf für Jena wartet

Warum einen Audi Q3 Gebrauchtwagen online kaufen? Auf diese Frage existieren eine Reihe von Antworten, die meist die herausragende Qualität des Fahrzeugs herausstellen. Für Fahrten in Jena und Umgebung handelt es sich um den perfekten fahrbaren Untersatz, der für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit steht. Hinzu kommt, dass Audi Q3 Gebrauchtwagen in jeder Modellgeneration mit einem hohen Komfort und einer bemerkenswerten Sicherheitsausstattung aufwarten. Des Weiteren handelt es sich innerhalb der Fahrzeugklasse um ein gleichermaßen sparsames wie leistungsstarkes Modell. Auto Seubert bietet zahlreiche Audi Q3 Gebrauchtwagen online an. Jedes Fahrzeug wird vor dem Verkauf umfangreich geprüft und darf erst dann auf den Straßen von Jena fahren, wenn es in erstklassigem Zustand ist.

Unser Autohaus existiert seit 1986 und hat sich seither unter anderem auf Audi Q3 Gebrauchtwagen spezialisiert. Da wir einen Schwerpunkt auf den Online-Autohandel legen, versteht sich die Lieferung nach Jena oder in die Umgebung von selbst. Anders ausgedrückt, brauchen Sie für den Kauf eines Audi Q3 Gebrauchtwagens noch nicht einmal die eigenen vier Wände zu verlassen und dürfen sich auf eine schnelle und vertrauensvolle Lieferung freuen. Da wir ein Familienbetrieb mit erstklassige Reputation sind, ist maximale Qualität immer gewährleistet. Des Weiteren bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit einer In-Zahlung-Nahme Ihres vorhandenen Fahrzeugs und einer cleveren Finanzierung zu erstklassigen Konditionen. Unser Tipp: zahlen Sie Ihren Audi Q3 Gebrauchtwagen für Jena in schmalen monatlichen Raten. Wir verzichten meist sogar auf eine Anzahlung.

Auto Seubert – Ihr Automobilpartner für Jena

Jena ist die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Thüringens und stellt den Wohnort von rund 111.000 Menschen dar. Der Bekanntheitsgrad der Stadt ist jedoch deutlich größer, als die reine Einwohnerzahl vermuten lässt. Wichtig war und ist Jena zum einen als Universitätsstandort, dazu aber auch als Stadt, in der eine Fülle an Gelehrten wirkten. Namen, die unmittelbar mit Jena in Verbindung stehen, sind Friedrich Schiller, Johann Gottlieb Fichte und Georg Wilhelm Friedrich Hegel. Die erste urkundliche Erwähnung betrifft das heute zu Jena gehörende Dorf Leutra. Das heutige Jena wurde 1230 zur Stadt erhoben und wuchs in den kommenden Jahren rasant an. Vor allem der Bau der Universität im Jahr 1558 unterstrich die Bedeutung der Stadt Jena. Ende des 17. Jahrhunderts handelte es sich zwischenzeitlich sogar um die Hauptstadt des Fürstentums Sachsen-Jena, zuvor um einen der wichtigsten Orte der Reformation. Insbesondere im 18. Jahrhundert blühte Jena auch und wurde zu einem der Zentren der damaligen Demokratiebestrebungen. So kommt es, dass auch die Farben Schwarz-Rot-Gold erstmals durch die Urburschenschaft in Jena gezeigt wurden. Im Kontext der Industrialisierung dominierte die optische Industrie, zu der 1846 der Grundstein gelegt wurde. Heutige Sehenswürdigkeiten werden als „Sieben Wunder“ bezeichnet, wobei es sich um unter anderem um die Stadtkirche St. Michael, die Rathausuhr und den Fuchsturm handelt. Auch ein wichtiges Gebäude ist der Jentower, der in den 1970er Jahren kurzzeitig das höchste Hochhaus Deutschlands war.

Das heutige Jena lebt weiterhin von der Glas- und Optikindustrie. Hinzu kommen Unternehmen aus dem elektronischen Handel sowie der Biotechnologie. Die Anbindung der Stadt Jena erfolgt über Fernzüge auf der Strecke zwischen Berlin und München sowie die Autobahn A4 und die Bundesstraßen B7 und B88.

Auto Seubert existiert seit 1986 und ist ein Familienbetrieb mit dem Schwerpunkt auf Online-Autohandel. Wir beraten, bieten ein breites Spektrum an Neufahrzeugen und Gebrauchtwagen und heben uns vor allem durch unseren Service vom Wettbewerb ab. Wenn Sie möchten, unterbreiten wir Ihnen ein attraktives Angebot für eine Finanzierung Ihres neuen Fahrzeugs und nehmen Ihren aktuellen Wagen in Zahlung. Hinzu kommt, dass wir selbstverständlich auch die Lieferung nach Jena oder in die Umgebung übernehmen.

Wissenswertes zum Audi Q3

Mit dem Audi Q3 betrat der Hersteller im Jahr 2011 die Bühne der kompakten SUV, die Vorgeschichte beginnt allerdings schon 2007 mit der Präsentation des Cross Coupé Quattro in Shanghai. Bereits zu diesem Zeitpunkt war klar, dass der spätere Q3 in vielerlei Hinsicht Maßstäbe setzen würde, was vor allem an der neuen und sparsamen Motorengeneration liegt. Darüber hinaus wird natürlich auch die Audi-typisch hohe Verarbeitungsqualität geboten. Die Beliebtheit des Q3 zeigt sich nicht nur in Deutschland, sondern auch in China, wo bereits eine optische 1:1 Kopie des Fahrzeugs vorgestellt wurde, die sich in puncto Qualität natürlich nicht ansatzweise mit dem begehrten Original messen lässt.

Porträt des Audi Q3

Die Gestaltung des Audi Q3 lässt sich mit Fug und Recht als „scharf“ bezeichnen. Spätestens mit dem Facelift aus dem Jahr 2015 und weiteren kleineren Modifikationen 2016 zeigt das SUV eine sympathische Raubeinigkeit. So wurden die Lufteinlässe noch einmal vergrößert und auf Wunsch lassen sich diverse Details an der Karosserie auch in glänzendem Schwarz ordern. Neben den ohnehin zahlreichen Lackierungen stehen nun auch so ungewöhnliche Farbtöne wie Camouflagegrün und Tundrabraun zur Auswahl, was die Individualität des Fahrzeugs zusätzlich unterstreicht. Auffällig ist und bleibt die horizontale Linienführung, die die Breite von 1,83 Meter bzw. 1,84 Meter bestens zur Geltung bringt. Die Länge des SUV liegt bei 4,39 Meter bzw. 4,41 Meter, die Höhe zwischen 1,58 Meter und 1,61 Meter und als Radstand werden 2,60 Meter angegeben.

Technische Daten

Das eine vorweg: jeder der Motoren des Audi Q3 arbeitet mit einem Start-Stopp-System und nutzt die Energie beim Bremsen durch eine Rekuperationsanlage. Je nach Stärke des Motors wird mit Schalt- oder Automatikgetriebe gefahren und auch die Frage nach Front- oder Allradantrieb entscheidet sich anhand der PS-Zahl. Zum Einstieg in die Welt der Benziner wird ein 1.4 TSFI mit 125 PS angeboten und am anderen Ende der Skala rangiert seit 2016 der RS Q3 Performance mit üppigen 367 Pferdestärken. Dazwischen lassen sich fünf weitere Leistungsstufen auswählen. In der Dieselpalette befinden sich drei Motoren mit jeweils zwei Liter Hubraum. Das Leistungsminimum beläuft sich auf 120 PS, maximal sind mit einem Selbstzünder im Audi Q3 184 PS möglich.

Verschiedene Ausstattungslinien

Wem das Basismodell des Audi Q3 nicht ausreicht, der entscheidet sich kurzerhand für die Ausführungen als „sport“ oder „design“ oder bedient sich bei einer der vielen Linien und Pakete. Bereits in optischer Hinsicht haben Interessenten die Qual der Wahl. Das beginnt bei den Lackierungen und setzt sich bei den Alufelgen in Formaten von 17, 18, 19 oder 20 Zoll fort. Die Scheinwerfer lassen sich in Xenon Plus oder LED-Technik ordern und natürlich fehlt es auch nicht an einem Panorama-Glasdach oder abgedunkelter Privacy-Verglasung. Im Innenraum stehen elektrisch einstellbare Sportsitze bereit, die selbstverständlich auch in Lederausführung zu haben sind, was auch für das Lenkrad gilt. Die Beleuchtung im Innenraum kann dann wieder mit LED bestritten werden. Natürlich brilliert das SUV auch mit seinen Assistenzsystemen, wie einem Spurhalte- oder einem Toter-Winkel-Assistenten oder einer Verkehrschildererkennung.

Besondere Highlights des Audi Q3

Besondere Highlights des Audi Q3 beziehen sich auf die Möglichkeit, das Internet zu nutzen. Zu diesem Zweck verwandelt sich das Fahrzeug in einen WLAN-Hotspot und erfreut mit Audi „Connect“, Internetradio und Verkehrsinformationen sowie Navigation in Zusammenarbeit mit Google.