Audi A6 Jahreswagen in Jena günstig kaufen

Audi A6 Jahreswagen online kaufen und in Jena Geld sparen

Das Erfolgsrezept für ein günstiges Auto in Jena, lässt sich in einen Satz packen: Audi A6 Jahreswagen online kaufen. Denjenigen, die noch nicht von dieser spannenden Möglichkeit des Gebrauchtwagenkaufs gehört haben, seit verraten, dass ein Audi A6 Jahreswagen ein Fahrzeug mit maximal einem Jahr „auf dem Buckel“ ist, das bereits perfekt eingefahren wurde. In den meisten Fällen sind Sie mit einem Modell der aktuellen Generation in Jena und Umgebung unterwegs und brauchen entsprechend auf keinerlei Extras, Assistenten oder Sicherheitssysteme zu verzichten. Der Preis ist sensationell und liegt voll und ganz im Gebrauchtwagenbereich. Hinzu kommt, dass Ihr Audi A6 Jahreswagen nach dem Onlinekauf in Windeseile zu Ihnen nach Jena geliefert wird.

Jeder Audi A6 Jahreswagen, der von Auto Seubert online angeboten wird, befindet sich in exzellentem Zustand. Unser Familienbetrieb existiert seit 1986 und organisiert seit vielen Jahren erfolgreich den Lieferservice nach Jena und Umgebung. Konkret bedeutet dies, dass Sie einen Audi A6 Jahreswagen online kaufen und dieser direkt vor Ihre Haustür gestellt wird. Über die Finanzierung brauchen Sie sich ebenfalls keine Gedanken zu machen, denn wir haben bereits gute Ideen, wie sich monatliche Raten den Geldbeutel schonend kalkulieren lassen. Dabei verzichten wir in den meisten Fällen auf eine Anzahlung Ihrerseits und sind zudem jederzeit bereit, Ihren aktuellen Gebrauchten beim Kauf des Audi A6 Jahreswagens in anzurechnen.

Auto Seubert – Ihr Automobilpartner für Jena

Jena ist die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes Thüringens und stellt den Wohnort von rund 111.000 Menschen dar. Der Bekanntheitsgrad der Stadt ist jedoch deutlich größer, als die reine Einwohnerzahl vermuten lässt. Wichtig war und ist Jena zum einen als Universitätsstandort, dazu aber auch als Stadt, in der eine Fülle an Gelehrten wirkten. Namen, die unmittelbar mit Jena in Verbindung stehen, sind Friedrich Schiller, Johann Gottlieb Fichte und Georg Wilhelm Friedrich Hegel. Die erste urkundliche Erwähnung betrifft das heute zu Jena gehörende Dorf Leutra. Das heutige Jena wurde 1230 zur Stadt erhoben und wuchs in den kommenden Jahren rasant an. Vor allem der Bau der Universität im Jahr 1558 unterstrich die Bedeutung der Stadt Jena. Ende des 17. Jahrhunderts handelte es sich zwischenzeitlich sogar um die Hauptstadt des Fürstentums Sachsen-Jena, zuvor um einen der wichtigsten Orte der Reformation. Insbesondere im 18. Jahrhundert blühte Jena auch und wurde zu einem der Zentren der damaligen Demokratiebestrebungen. So kommt es, dass auch die Farben Schwarz-Rot-Gold erstmals durch die Urburschenschaft in Jena gezeigt wurden. Im Kontext der Industrialisierung dominierte die optische Industrie, zu der 1846 der Grundstein gelegt wurde. Heutige Sehenswürdigkeiten werden als „Sieben Wunder“ bezeichnet, wobei es sich um unter anderem um die Stadtkirche St. Michael, die Rathausuhr und den Fuchsturm handelt. Auch ein wichtiges Gebäude ist der Jentower, der in den 1970er Jahren kurzzeitig das höchste Hochhaus Deutschlands war.

Das heutige Jena lebt weiterhin von der Glas- und Optikindustrie. Hinzu kommen Unternehmen aus dem elektronischen Handel sowie der Biotechnologie. Die Anbindung der Stadt Jena erfolgt über Fernzüge auf der Strecke zwischen Berlin und München sowie die Autobahn A4 und die Bundesstraßen B7 und B88.

Auto Seubert existiert seit 1986 und ist ein Familienbetrieb mit dem Schwerpunkt auf Online-Autohandel. Wir beraten, bieten ein breites Spektrum an Neufahrzeugen und Gebrauchtwagen und heben uns vor allem durch unseren Service vom Wettbewerb ab. Wenn Sie möchten, unterbreiten wir Ihnen ein attraktives Angebot für eine Finanzierung Ihres neuen Fahrzeugs und nehmen Ihren aktuellen Wagen in Zahlung. Hinzu kommt, dass wir selbstverständlich auch die Lieferung nach Jena oder in die Umgebung übernehmen.

Wissenswertes zum Audi A6

Neben dem Audi A4 handelt es sich auch beim Audi A6 um ein Traditionsmodell. Hintergrund ist dabei, dass das Fahrzeug aus der oberen Mittelklasse der direkte Nachfolger des Audi 100 ist. Entsprechend lässt sich die Historie bis ins Jahr 1968 zurückverfolgen. Als Audi A6 existiert der Klassiker nun ebenfalls schon seit 1994 und hat seither immer wieder Maßstäbe gesetzt. Die aktuelle Generation „amtiert“ seit 2010 und wird sowohl als Limousine als auch als Kombi angeboten. Charakteristisch ist der Wechsel auf den „modularen Längsbaukasten“ und die damit einhergehend Vergrößerung des Radstands. Zudem arbeitet der aktuelle Audi A6 mit besonderem Stahl und Aluminium, was sich positiv auf der Gewicht auswirkt. 2014 folgte ein erstes Facelift mit der Integration eines Internet-Zugangs.

Porträt des Audi A6

Das optische Erscheinungsbild des Audi A6 ist vor allem durch die gefällige und gekonnte Linienführung geprägt. Seit dem Facelift erscheint der Singleframe-Kühlergrill noch etwas gelungener, zudem lässt sich die Front mit Matrix-LED-Scheinwerfer und einem dynamischen Blinklicht versehen. Verantwortlich für das Design ist Achim Badstübner, der mittlerweile für die Konkurrenz von Mercedes-Benz arbeitet und dessen Entwurf seinerzeit aufgrund der großen Leichtigkeit hoch gelobt wurde. Natürlich darf auch die A6-typische so genannte „Kuppel“ nicht fehlen. Die Länge des Audi A6 liegt zwischen 4,92 Meter und 5,02 Meter bei einer Breite zwischen 1,87 Meter und 1,94 Meter. In der Höhe rangiert das Modell zwischen 1,43 Meter und 1,53 Meter, der Radstand bei üppigen 2,91 Meter bis 3,01 Meter.

Technische Daten

Auch der Audi A6 wird sowohl mit Diesel- und Benzinmotoren ausgestattet. Gemeinsam ist sämtlichen Aggregaten, das sie mit einem Start-Stopp-System, einer Bremskraftrückgewinnung und einem aktiven Thermomanagement ausgestattet sind. Die Bandbreite ist beachtlich und zeigt sich unter anderem darin, dass die Benziner sowohl als Reihen-Vierzylinder als auch in V6- und V8Versionen bereitstehen. Der Hubraum beginnt bei 1,8 Litern und reicht bis zu einem Wert von 3.993 Kubikzentimetern. Die Leistung liegt bei mindestens 190 PS, ist in der Variante RS6 Performance jedoch auf 605 PS gesteigert. Die kleinen Motoren arbeiten mit Vorderradantrieb, bei mehr Leistung richtet es ein Allradantrieb, was auch für die Dieselaggregate gilt. Diese leisten zwischen 150 und 326 PS und greifen auf zwei oder drei Liter Hubraum zurück.

Verschiedene Ausstattungslinien

Verschiedene Ausstattungslinien im klassischen Sinne, stehen für den Audi A6 nicht zur Verfügung. Stattdessen arbeitet der Hersteller mit jeder Menge individuellen Angeboten und Paketen aus den Kategorien „S line“, „design“, „exclusive“ oder dem „Businesspaket“. Hinsichtlich des Komforts bleiben beim A6 so gut wie keine Wünsche offen. Das beginnt beim Head-Up-Display und der adaptiven Luftfederung und setzt sich in der Dynamiklenkung fort. Ein Blick auf die zahlreichen Assistenzsysteme offenbart schnell, dass der Audi A6 voll auf Höhe der Zeit oder gar einen Schritt weiter ist. Anfahrassistent und ein Tempomat mit Bremsfunktion sind Teil der Serienausstattung und auch ein Spurhalteassistent, eine Einparkhilfe und eine Standheizung für die kalten Wintertage mit separater Funkfernbedienung können sich sehen bzw. fühlen lassen. Dass die Stoff-, Leder- oder Alcantara-Sitze komplett klimatisiert sind und elektrisch eingestellt werden können, ist ebenfalls ein erwähnenswertes Detail.

Besondere Highlights des Audi A6

Eines der Herzstücke des überarbeiteten Audi A6 ist das Multi Media Interface (MMI), das mit einem Tegra 3- Prozessor ausgestattet ist und schnelles Internet via LTE ermöglicht. Darüber hinaus lässt sich das Fahrzeug mit einem Nachtsicht-Assistenten inklusive Personenerkennung und Umgebungskameras ausstatten.