Audi A1 gebraucht in Gelsenkirchen günstig kaufen

Audi A1 Gebrauchtwagen – Ihr günstiger Onlinekauf für Gelsenkirchen wartet

Warum einen Audi A1 Gebrauchtwagen online kaufen? Auf diese Frage existieren eine Reihe von Antworten, die meist die herausragende Qualität des Fahrzeugs herausstellen. Für Fahrten in Gelsenkirchen und Umgebung handelt es sich um den perfekten fahrbaren Untersatz, der für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit steht. Hinzu kommt, dass Audi A1 Gebrauchtwagen in jeder Modellgeneration mit einem hohen Komfort und einer bemerkenswerten Sicherheitsausstattung aufwarten. Des Weiteren handelt es sich innerhalb der Fahrzeugklasse um ein gleichermaßen sparsames wie leistungsstarkes Modell. Auto Seubert bietet zahlreiche Audi A1 Gebrauchtwagen online an. Jedes Fahrzeug wird vor dem Verkauf umfangreich geprüft und darf erst dann auf den Straßen von Gelsenkirchen fahren, wenn es in erstklassigem Zustand ist.

Unser Autohaus existiert seit 1986 und hat sich seither unter anderem auf Audi A1 Gebrauchtwagen spezialisiert. Da wir einen Schwerpunkt auf den Online-Autohandel legen, versteht sich die Lieferung nach Gelsenkirchen oder in die Umgebung von selbst. Anders ausgedrückt, brauchen Sie für den Kauf eines Audi A1 Gebrauchtwagens noch nicht einmal die eigenen vier Wände zu verlassen und dürfen sich auf eine schnelle und vertrauensvolle Lieferung freuen. Da wir ein Familienbetrieb mit erstklassige Reputation sind, ist maximale Qualität immer gewährleistet. Des Weiteren bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit einer In-Zahlung-Nahme Ihres vorhandenen Fahrzeugs und einer cleveren Finanzierung zu erstklassigen Konditionen. Unser Tipp: zahlen Sie Ihren Audi A1 Gebrauchtwagen für Gelsenkirchen in schmalen monatlichen Raten. Wir verzichten meist sogar auf eine Anzahlung.

Auto Seubert – hochwertige Fahrzeuge für Gelsenkirchen und die Region

Gelsenkirchen liegt mit rund 260.000 Einwohnern im Herzen des Ruhrgebiets. Deutlich wird dies anhand der direkten Stadtgrenzen zu anderen Ruhrstädten wie Bochum, Herne und Essen sowie den Orten des Kreises Recklinghausen. Wenngleich Gelsenkirchen über viele Jahre als „Stadt der Feuer“ bekannt war, hat sich ein enormer Strukturwandel ereignet. Wo früher vor allem der Bergbau und die Kokereien die Wirtschaft bestimmten, sind es mittlerweile Unternehmen aus dem Dienstleistungsbereich und der Wasserwirtschaft. Interessant ist dabei, dass Gelsenkirchen bzw. der Stadtteil Buer bereits im Jahr 1000 existierte und der Ort unter dem heutigen Namen aus das zwölfte Jahrhundert datiert. Dabei handelte es sich über viele Jahrhundert um ein eher unbedeutendes Dorf, was sich mit einsetzender Industrialisierung schlagartig änderte. 1840 wurde Steinkohle entdeckt und schon sieben Jahre später erhielt Gelsenkirchen einen Eisenbahnanschluss. Das Stadtrecht datiert auf das Jahr 1875 und aufgrund der enormen Zuwanderung, vor allem aus Polen, entwickelte sich bald eine florierende Großstadt. Sehenswert an Gelsenkirchen sind das Gelände der ehemaligen Zeche Nordstern, das für eine Bundesgartenschau genutzt wurde oder auch das Hans-Sachs-Haus und einige Zeugnisse expressionistischer Architektur.

Die Wirtschaft der Stadt hat sich vom Bergbau hin zu Energie- und Wasserversorgern und Unternehmen aus der Solarindustrie entwickelt. Des Weiteren existieren Raffinerien auf dem Stadtgebiet und auch ein großes Immobilienunternehmen hat hier seinen Sitz. Erreicht wird Gelsenkirchen über die Autobahnen A2, A40, A42 und A52 sowie die Bundesstraßen B224, B226 und B227 aber auch regionale Zugverbindungen.

Wir von Auto Seubert lassen ein ums andere Mal die Preise purzeln. Konkret bedetuet dies, dass wir Ihnen ein Fahrzeug für Gelsenkirchen direkt online anbieten und die komplette Abwicklung ebenfalls auf diese Weise vonstatten geht. Anders formuliert, können Sie sich nach dem Kauf bequem zurücklehnen und auf die Lieferung Ihres neuen Fahrzeugs direkt zu Ihnen nach Gelsenkirchen freuen. Sie profitieren dabei von der Seriosität eines Familienbetriebs mit Gründung im Jahr 1986.

Wissenswertes zum Audi A1

Mit dem Audi A1 kehrt die Ingolstädter Volkswagen-Tochter nach vielen Jahren wieder auf die Kleinwagenbühne zurück. In den 1970er Jahren hatte das Unternehmen bereits den Audi 50 präsentiert und als Vorläufer des 2010 erschienenen Audi A1 fungierte für viele Jahre der A2. In technischer Hinsicht zeigen sich deutliche Paralellen zum VW Polo sowie dem Seat Ibiza, was an der mit den Konzerngeschwistern geteilten Plattform liegt. Stilprägend für den A1 ist der Kühlergrill im Singleframe-Design, der im Fall des Kleinwagens an den oberen Ecken angeschnitten wurde.

Porträt des Audi A1

Überhaupt lässt sich die Gestaltung des Audi A1 als überaus detailreich und rundum überzeugend ansehen. Rund um die Karosserie schlängelt sich eine Blechkante, die seitens der Entwickler als „Tornadolinie“ bezeichnet wird. Ebenfalls vorhanden ist natürlich das LED-Tagfahrlicht, während die Rückleuchten integraler Bestandteil der Heckklappe sind. In der Länge bringt es der A1 auf 3,95 Meter bis 3,99 Meter bei einer Breite von 1,74 Meter und einer Höhe von 1,42 Meter. Zur Auswahl stehen dabei sowohl Dreitürer als auch ein Fünftürer, der unter der Bezeichnung „Sportback“ verkauft wird und eine Spur breiter ausfällt. Wirft man einen Blick auf die zahlreichen Testberichte, so wird dem Audi A1 immer wieder das Attribut „nobel“ zugeordnet, was auch an der überaus feinen Austarierung von Motor und Getriebe liegt.

Technische Daten

Überhaupt zeigen sich die Motoren spätestens seit dem Facelift im Jahr 2015 überaus vielseitig und entsprechen allesamt der Euro-6-Norm. Den Einstieg markiert ein Dreizylinder-Benziner mit einem  10   Liter Hubraum und einer Leistung von 82 PS. Hinzu gesellen sich ein 1.2 TFSI, 1.4 TFSI sowie 1.8 TFSI und wer Interesse an einer regelrechten „Rennsemmel“ hat, der darf sich auf den 2.0 TFSI des Audi S1 freuen, bei dem satte 231 Pferdestärken zu Buche schlagen. Letztere Version fährt mit Allradantrieb, während ansonsten ein Frontantrieb wahlweise über ein Schaltgetriebe oder eine Automatik ins Rennen geschickt wird. Im Dieselregal finden sich derweil Motoren mit 1,4 Liter bzw. 1,6 Liter und einem Leistungsspektrum zwischen 90 und 116 PS.

Verschiedene Ausstattungslinien

Unabhängig davon, in welcher Ausstattungslinie der Audi A1 gekauft wird: ausreichend Platz ist immer vorhanden. Im Kofferraum lassen sich bis zu 270 Liter unterbringen und wer die Rücksitze umklappt, sichert sich noch eine deutliche Extraportion an Stauraum. Vereinfacht ausgedrückt, steht der A1 in der Basisversion sowie in den Varianten „sport“ und „design“ zur Auswahl. Hinzu kommen jedoch noch diverse Linien und Pakete, die den Kleinwagen im Handumdrehen in ein richtiggehendes Luxusgefährt verwandeln. Selbst Dekorfolien oder Dachflügel in Wagenfarbe lassen sich integrieren. Im Innenraum ist vor allem Technologie angesagt. Gesteuert wird diese über ein 6,5-Zoll-Farbdisplay mit dreidimensionale Kartendarstellung für den Fall, dass ein Navigationssystem ausgewählt wurde. Wer gerne Musik genießt, sichert sich das Surround System aus dem Hause BOSE mit seinen 14 hochwertigen Lautsprechern. Die Außenspiegel sind natürlich von innen elektrisch einstellbar und werden beheizt und auch eine Klimaautomatik oder ein Komfortschlüssel mit Vorbereitung für einen Ortungsassistenten ist problemlos nutzbar.

Besondere Highlights des Audi A1

Zu den Highlights des Audi A1 zählen auch die Assistenzsysteme, die für einen Kleinwagen wahrlich beachtlich sind. Exemplarisch seien an dieser Stelle die Berganfahrhilfe, die akustische und optische Einparkhilfe sowie der Tempomat. Ebenfalls lässt sich das Fahrwerk individuell auswählen.