Audi A1 gebraucht in Fürth günstig kaufen

Audi A1 Gebrauchtwagen – Ihr günstiger Onlinekauf für Fürth wartet

Warum einen Audi A1 Gebrauchtwagen online kaufen? Auf diese Frage existieren eine Reihe von Antworten, die meist die herausragende Qualität des Fahrzeugs herausstellen. Für Fahrten in Fürth und Umgebung handelt es sich um den perfekten fahrbaren Untersatz, der für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit steht. Hinzu kommt, dass Audi A1 Gebrauchtwagen in jeder Modellgeneration mit einem hohen Komfort und einer bemerkenswerten Sicherheitsausstattung aufwarten. Des Weiteren handelt es sich innerhalb der Fahrzeugklasse um ein gleichermaßen sparsames wie leistungsstarkes Modell. Auto Seubert bietet zahlreiche Audi A1 Gebrauchtwagen online an. Jedes Fahrzeug wird vor dem Verkauf umfangreich geprüft und darf erst dann auf den Straßen von Fürth fahren, wenn es in erstklassigem Zustand ist.

Unser Autohaus existiert seit 1986 und hat sich seither unter anderem auf Audi A1 Gebrauchtwagen spezialisiert. Da wir einen Schwerpunkt auf den Online-Autohandel legen, versteht sich die Lieferung nach Fürth oder in die Umgebung von selbst. Anders ausgedrückt, brauchen Sie für den Kauf eines Audi A1 Gebrauchtwagens noch nicht einmal die eigenen vier Wände zu verlassen und dürfen sich auf eine schnelle und vertrauensvolle Lieferung freuen. Da wir ein Familienbetrieb mit erstklassige Reputation sind, ist maximale Qualität immer gewährleistet. Des Weiteren bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit einer In-Zahlung-Nahme Ihres vorhandenen Fahrzeugs und einer cleveren Finanzierung zu erstklassigen Konditionen. Unser Tipp: zahlen Sie Ihren Audi A1 Gebrauchtwagen für Fürth in schmalen monatlichen Raten. Wir verzichten meist sogar auf eine Anzahlung.

Auto Seubert – Qualität trifft Tradition für Fürth

Die Kleeblattstadt Fürth misst 127.000 Einwohner und bildet gemeinsam mit Nürnberg, Erlangen und Schwabach eine Metropolregion innerhalb Mittelfrankens mit rund eineinhalb Millionen Menschen. Den Beinamen „Kleeblattstadt“ führt die Stadt aufgrund der so genannten Dreiherrschaft aus der Dompropstei Bamberg, den Markgrafen von Brandenburg-Ansbach sowie der Reichsstadt Nürnberg. Eine andere Lesart sieht im Kleeblatt die Toleranz der Konfessionen symbolisiert. Fest steht, dass Fürth bereits im Jahr 1007 urkundlich erwähnt wurde und 1062 das Marktrecht erhielt. In den folgenden Jahren stand der Ort stets unter fremder Herrschaft und erlangte erst im 18. Jahrhundert den heutigen städtischen Charakter. Bekannt wurde Fürth durch die Fahrt der ersten deutschen Eisenbahn: die Adler verkehrte ab 1835 zwischen der Stadt und dem nah gelegenen Nürnberg und markierte den Startschuss zur Industrialisierung der folgenden Jahrzehnte. Vor allem in der unmittelbaren Nachkriegszeit boomt Fürth und wuchs unter anderem aufgrund des Standorts eines großen Handelskonzerns an. Da es während des Zweiten Weltkriegs zu vergleichsweise geringen Zerstörungen kam, existiert in Fürth bis heute ein geschlossenes Stadtbild mit vielen Gebäuden aus der Epoche des Historismus. Bekannt ist das Rathaus aus dem Jahr 1850, doch auch die Michaeliskirche und der Gauklerbrunnen sind zu nennen.

Die Wirtschaft der Stadt Fürth lebt unter anderem von der Spielwarenindustrie. Darüber hinaus existieren Unternehmen aus der Solarenergie und auch eine Munitionsfabrik sowie ein Folienhersteller prägen die städtische Ökonomie. Die Erreichbarkeit ist sowohl über die S-Bahn der Stadt Nürnberg als auch die sich kreuzenden Autobahnen A73 und A3 sowie die Bundesstraße B8 gegeben.

Auto Seubert schreibt Service auch in Fürth groß. Für uns bedeutet dies, dass wir Ihnen unser komplettes Sortiment an Neuwagen und Gebrauchtfahrzeugen auch online präsentieren und gerne all Ihre Fragen beantworten. Darüber hinaus trumpfen wir mit attraktiven Preisen auf und übernehmen nach jedem Autokauf den Lieferservice direkt zu Ihnen nach Fürth oder in die Umgebung. Eine Finanzierung ist natürlich ebenso möglich wie die In-Zahlung-Nahme Ihres vorhandenen Gebrauchtwagens.

Wissenswertes zum Audi A1

Mit dem Audi A1 kehrt die Ingolstädter Volkswagen-Tochter nach vielen Jahren wieder auf die Kleinwagenbühne zurück. In den 1970er Jahren hatte das Unternehmen bereits den Audi 50 präsentiert und als Vorläufer des 2010 erschienenen Audi A1 fungierte für viele Jahre der A2. In technischer Hinsicht zeigen sich deutliche Paralellen zum VW Polo sowie dem Seat Ibiza, was an der mit den Konzerngeschwistern geteilten Plattform liegt. Stilprägend für den A1 ist der Kühlergrill im Singleframe-Design, der im Fall des Kleinwagens an den oberen Ecken angeschnitten wurde.

Porträt des Audi A1

Überhaupt lässt sich die Gestaltung des Audi A1 als überaus detailreich und rundum überzeugend ansehen. Rund um die Karosserie schlängelt sich eine Blechkante, die seitens der Entwickler als „Tornadolinie“ bezeichnet wird. Ebenfalls vorhanden ist natürlich das LED-Tagfahrlicht, während die Rückleuchten integraler Bestandteil der Heckklappe sind. In der Länge bringt es der A1 auf 3,95 Meter bis 3,99 Meter bei einer Breite von 1,74 Meter und einer Höhe von 1,42 Meter. Zur Auswahl stehen dabei sowohl Dreitürer als auch ein Fünftürer, der unter der Bezeichnung „Sportback“ verkauft wird und eine Spur breiter ausfällt. Wirft man einen Blick auf die zahlreichen Testberichte, so wird dem Audi A1 immer wieder das Attribut „nobel“ zugeordnet, was auch an der überaus feinen Austarierung von Motor und Getriebe liegt.

Technische Daten

Überhaupt zeigen sich die Motoren spätestens seit dem Facelift im Jahr 2015 überaus vielseitig und entsprechen allesamt der Euro-6-Norm. Den Einstieg markiert ein Dreizylinder-Benziner mit einem  10   Liter Hubraum und einer Leistung von 82 PS. Hinzu gesellen sich ein 1.2 TFSI, 1.4 TFSI sowie 1.8 TFSI und wer Interesse an einer regelrechten „Rennsemmel“ hat, der darf sich auf den 2.0 TFSI des Audi S1 freuen, bei dem satte 231 Pferdestärken zu Buche schlagen. Letztere Version fährt mit Allradantrieb, während ansonsten ein Frontantrieb wahlweise über ein Schaltgetriebe oder eine Automatik ins Rennen geschickt wird. Im Dieselregal finden sich derweil Motoren mit 1,4 Liter bzw. 1,6 Liter und einem Leistungsspektrum zwischen 90 und 116 PS.

Verschiedene Ausstattungslinien

Unabhängig davon, in welcher Ausstattungslinie der Audi A1 gekauft wird: ausreichend Platz ist immer vorhanden. Im Kofferraum lassen sich bis zu 270 Liter unterbringen und wer die Rücksitze umklappt, sichert sich noch eine deutliche Extraportion an Stauraum. Vereinfacht ausgedrückt, steht der A1 in der Basisversion sowie in den Varianten „sport“ und „design“ zur Auswahl. Hinzu kommen jedoch noch diverse Linien und Pakete, die den Kleinwagen im Handumdrehen in ein richtiggehendes Luxusgefährt verwandeln. Selbst Dekorfolien oder Dachflügel in Wagenfarbe lassen sich integrieren. Im Innenraum ist vor allem Technologie angesagt. Gesteuert wird diese über ein 6,5-Zoll-Farbdisplay mit dreidimensionale Kartendarstellung für den Fall, dass ein Navigationssystem ausgewählt wurde. Wer gerne Musik genießt, sichert sich das Surround System aus dem Hause BOSE mit seinen 14 hochwertigen Lautsprechern. Die Außenspiegel sind natürlich von innen elektrisch einstellbar und werden beheizt und auch eine Klimaautomatik oder ein Komfortschlüssel mit Vorbereitung für einen Ortungsassistenten ist problemlos nutzbar.

Besondere Highlights des Audi A1

Zu den Highlights des Audi A1 zählen auch die Assistenzsysteme, die für einen Kleinwagen wahrlich beachtlich sind. Exemplarisch seien an dieser Stelle die Berganfahrhilfe, die akustische und optische Einparkhilfe sowie der Tempomat. Ebenfalls lässt sich das Fahrwerk individuell auswählen.