VW in Duisburg günstig kaufen

Jetzt Ihren VW für Duisburg online kaufen

Haben Sie schon einmal daran gedacht, Ihren nächsten VW für Duisburg online zu kaufen? Wir bei Seubert bieten Ihnen bereits seit vielen Jahren diese zeitsparende Möglichkeit und überzeugen durch unser umfassendes Angebot. Fahrzeuge VW für Duisburg und andere Städte sind unsere Spezialität, was sich in besonders günstigen Preisen niederschlägt. Wenn Sie sich für die Zusammenarbeit mit unserem Familienbetrieb entscheiden, profitieren Sie von erstklassigen Rabatten und einer umfangreichen Beratung. Ein entscheidender Pluspunkt besteht darin, dass wir Ihren VW nach dem Onlinekauf direkt zu Ihnen nach Duisburg liefern. Sie brauchen somit noch nicht einmal Ihre eigenen vier Wände zu verlassen.

Die Modelle von VW sind wie geschaffen für Duisburg. Entscheiden Sie online, ob eher ein Kleinwagen, ein Fahrzeug aus Kompakt- und Mittelklasse oder ein SUV bzw. ein anderer Fahrzeugtyp in Frage kommt. Dank unseres Konfigurators sind Sie stets im Bilde und sehen die einzelnen Vorteile der Fahrzeuge sowie deren günstigen Preis. Hinsichtlich des Preises kommen wir Ihnen beim Kauf Ihres VW weit entgegen. Käuferinnen und Käufer aus Duisburg dürfen sich auf die Möglichkeit einer Ratenzahlung freuen und verteilen den Kaufpreis auf konstante monatliche Zahlungen, die kaum das Budget belasten. In den meisten Fällen verzichten wir bei Seubert zudem auf eine Anzahlung. Ebenfalls möglich ist die In-Zahlung-Nahme Ihres bestehenden Gebrauchtwagens, den wir gerne in Duisburg abholen. Freuen Sie sich auf einen fairen Preis und einen rundum gewinnbringenden Autokauf.

Auto Seubert – Mobilität in Duisburg durch ein günstiges Fahrzeug

Duisburg liegt an der Mündung der Ruhr in den Rhein und damit im Herzen der Metropolregion Rhein-Ruhr mit ihren rund zehn Millionen Einwohnern. Die Stadt selbst misst knapp 500.000 Einwohner und ist damit einer der größten Orte des Ruhrgebiets. Kennzeichnend ist der enorme Strukturwandel der letzten Jahrzehnte, der Duisburg in ökonomischer Hinsicht komplett verwandelt hat. Die ehemalige Bergbaustadt hat sich zur Dienstleistungsstadt gewandelt und ist zudem durch ihre Museen bekannt. Die Gründung datiert bereits auf das Jahr 883, doch siedelten hier bereits zur römischen Zeit Menschen. Noch während des Mittelalters wurde Duisburg zu einer königlichen Pfalz, später handelte es sich um eine reichsfreie Stadt. Ein enormes Wachstum vollzog sich während der Industrialisierung, innerhalb derer vor allem der bis heute größte Binnenhafen der Welt entstand. Des Weiteren avancierte Duisburg zum Industrie- und Stahlstandort. Wer heute die Stadt besucht, findet sowohl mittelalterliche Bauten als auch moderne Kunst wie den Lebensretter-Brunnen von Niki de Saint Phalle. Ebenfalls sehenswert sind das Wilhelm-Lehmbruck-Museum und das Museum Küppersmühle für Moderne Kunst sowie das Landesarchiv Nordrhein-Westfalens. Wem der Sinn nach alter Industriekultur steht, der besichtigt das Hüttenwerk im Landschaftspark Duisburg-Nord.

Die Ökonomie der Stadt Duisburg ist maßgeblich von der Stahlproduktion geprägt. Darüber hinaus befinden sich eine Papierfabrik und Unternehmen aus der Chemieindustrie sowie dem Anlagen- und Maschinenbau in der Stadt. Zuletzt ist auch die Logistikbranche zu nennen, die maßgeblich vom Rheinhafen aber auch von den Straßenverbindungen über die Autobahnen A2, A3 und A40 sowie die A42, A57 und A59 und dem Fernbahnhof profitiert.

Wenn Sie ein neues Fahrzeug in Duisburg benötigen, ist Auto Seubert rund um die Uhr für Sie da. Unser Familienbetrieb existiert seit 1986 und legt mittlerweile den Schwerpunkt auf den bundesweiten Onlinehandel. Aufgrund unserer erstklassigen Reputation, gehen Sie bei uns auf Nummer sicher und erwerben garantiert ein intaktes Fahrzeug zum attraktiven Preis. Hinzu kommt, dass wir auf Wunsch die Lieferung direkt zu Ihnen nach Duisburg oder in die Umgebung übernehmen.

Wissenswertes über den Fahrzeughersteller Volkswagen

Die Automarke Volkswagen – das ist eine der großen Drei auf dem Globus. VW, Toyota und General Motors wechseln sich regelmäßig dabei ab, den Titel des größten Fahrzeugherstellers der Welt für sich zu beanspruchen. Abhängig davon, wer im jeweiligen Jahr gerade die meisten Autos und Nutzfahrzeuge produziert. Der Riese Volkswagen bündelt inzwischen nicht nur 16 renommierte Unternehmen der Fahrzeugbranche unter seinem Dach, er ist gleichzeitig ein sehr bedeutender Finanzdienstleister. Doch bekannt geworden ist VW durch ein Fahrzeug, das lief und lief und lief. Der VW Käfer, eine Ikone der Wirtschaftswunderzeit, dessen erstes Modell 1938 gefertigt und der bis in das Jahr 2003 gebaut wurde. Zuletzt noch in Mexiko. Das einst meistverkaufte Fahrzeug der Welt wurde von einem anderen Erfolgsmodell überholt, dem VW Golf. Heute finden sich unter den 10 beliebtesten Autos weltweit zwei VW. Der VW Passat und der VW Golf

Die aktuellen Fahrzeugtypen der Automarke Volkswagen

Neben der Fertigung von Personenkraftwagen ist bei VW die Sparte VW Nutzfahrzeuge von großer Bedeutung und in Bezug auf einige Modelle auch schwer zu trennen, obwohl es innerhalb der Konzernstruktur zwei unabhängige Firmen sind. Neben dem VW Käfer war es der VW Transporter, liebevoll Bulli genannt, der in den Anfangsjahren der Bundesrepublik sowohl für private Umzüge wie auch als Handwerkerfahrzeug einzusetzen war. Das Erfolgsmodell wurde in modifizierter Form bis in das Jahr 2003 beibehalten. Dann begann unter Zusammenarbeit mit Mercedes Benz die Ära der VW LT, wobei der VW Transporter (der T5 – Typ 2) bis heute die Basis für Wohnmobile wie die VW Caravelle, den VW California beziehungsweise den VW Multivan sowie Sonderfahrzeuge darstellt. Im Bereich der VW Nutzfahrzeuge in Pkw-Format hat sich seit 2003 der VW Caddy als Hochdachkombi etabliert.

Auch der VW Amarok ist eigentlich ein Nutzfahrzeug, das aber überwiegend von Privatpersonen erworben wird. Aus den USA ist die Welle der Pick-ups nach Europa hinübergeschwappt und VW trägt mit dem VW Amarok den Kundenwünschen Rechnung. Der ursprünglich für den südamerikanischen Markt in Argentinien gefertigte Amarok wird mittlerweile ebenso im Werk Hannover für Europa produziert.

Im Portfolio der Personenkraftwagen von Volkswagen finden sich aktuell der VW up als Kleinstwagen mit geringem Kraftstoffverbrauch, der Kleinwagen VW Polo, der VW Beatle (Beetle) in der unteren Mittelklasse, in der Kompaktklasse der VW Golf sowie der VW Jetta. Als Volkswagen Limousine der VW Passat, der Pheaton in der Oberklasse, im Segment der Kompaktvans der VW Golf Sportsvan und der VW Sharan sowie der fast baugleiche VW Touran, als SUV beziehungsweise Volkswagen Geländewagen der VW Touareg und der Tiguan. Mit dem VW Scirocco belebte VW ein Erfolgsmodell wieder, das bereits in den Jahren 1974 bis 1992 gebaut wurde. Wie schon früher stellt auch für das heutige Sportcoupe VW Scirocco der Golf die Basis.

Das absolute Erfolgsmodell Golf, inzwischen in der 7. Generation gefertigt, prägte sowohl als Volkswagen Benziner wie auch als Volkswagen Diesel zwei Kürzel, die in ähnlicher Form von anderen Herstellern übernommen wurden. Sowohl GTI wie auch GTD stehen für den im Auto verwendeten Turbolader und gleichzeitig für unvergleichliche Fahrdynamik.

Gründung und Geschichte des Herstellers VW

Obwohl im Schatten und unter Federführung des nationalsozialistischen Regime erfunden, stellt VW für die Bundesrepublik Deutschland eine Erfolgsgeschichte dar. Dessen Gründung im Jahr 1937 beruht auf der Aufforderung Adolf Hitlers, ein preiswertes und zugleich familientaugliches Fahrzeug für die Bevölkerung Deutschlands zu bauen. Mit der Konstruktion des ersten VW wurde Ferdinand Porsche beauftragt. Der Standort für die Produktion ergab sich eher zufällig und so wurde mit der ersten VW-Fabrik auch gleich eine ganze Stadt erbaut, das spätere Wolfsburg. Das erste und zunächst einzige geplante Fahrzeug hieß zu dieser Zeit noch KdF-Wagen (Kraft durch Freude), war aber schon ein „Käfer“. Nur wurde dieser Käfer zur NS-Zeit nie in Serie gebaut, sondern aufgrund des beginnenden Zweiten Weltkriegs vor allem Rüstungsgüter wie der auf dem Käfer basierende Wehrmachts-Kübelwagen. Erst nach dem Krieg lief im Jahr 1945, unter britischer Besatzung, der erste Käfer vom Band. Obwohl in den Nachkriegsjahren die Zukunft von VW sehr ungewiss war, da die Besatzungsmächte unter anderem eine Demontage in Betracht zogen, wurde VW zum Erfolgsmodell. Sicherlich auch aufgrund des sogenannten VW-Gesetzes, das dem Bundesland Niedersachsen einen entscheidenden Einfluss sicherte. Schon 1962 beschäftigte VW 69.000 Mitarbeiter. Eine glückliche Hand bewies die Führung von VW beim Erwerb der Auto Union im Jahr 1964. Der später Audi genannte Fahrzeughersteller rettete VW in den 70er-Jahren mit dessen eingebrachten Erfindungen und Technologien vor dem Absturz, als sich die Käfer-Modelle nicht mehr so gut verkauften. Der VW K70 sowie der Passat und auch der 1974 entwickelte Golf basieren auf Techniken, die von Audi stammen. Heute beschäftigt VW weltweit über 610.000 Mitarbeiter und generiert einen Umsatz von mehr als 213 Milliarden Euro jährlich.

Erfindungen von Volkswagen

Allein für die Volkswagen AG sind an deutschen Patentgerichten 581 Patente eingetragen. Dazu kommen noch unzählige weitere Patente, die für VW unter dem Namen des jeweiligen Erfinders entwickelt wurden oder in anderen Ländern patentiert sind. So führte VW in seinen Fahrzeugen schon sehr früh eine Knautschzone ein, um bei Unfällen die Aufprallenergie zu absorbieren. Der Crash-Test-Dummie ist übrigens auch eine Idee von VW.

Sportliche Erfolge von VW

Mit der Volkswagen-Motorsport-GmbH besitzt VW eine eigene Abteilung für den Rennsport, deren Vorgänger bereits seit 1966 tätig sind. So ist die Formel V eine von VW gegründete Rennserie. Ihr folgte der Scirocco-Cup, der Golf-Cup und der Polo-Cup. Die 1970er-Jahre waren durch den Rallyesport geprägt und im Jahr 1980 gewann ein VW Iltis die Rallye Dakar. Von vielen Siegen im Rallyesport abgesehen war VW in der Formel 3 mit 55 Siegen erfolgreich, einer der Fahrer hieß übrigens Michael Schuhmacher.

Volkswagen kaufen

Genauso einfach, wie sich ein VW online als Neuwagen konfigurieren lässt, genauso einfach können Volkswagen Neuwagen, Volkswagen Gebrauchtwagen, ein Volkswagen Jahreswagen oder eine Volkswagen Tageszulassung nicht nur in Deutschland, sondern weltweit gekauft werden. Über die VW-Bank stellt die Volkswagen Finanzierung oder das Volkswagen Leasing eine der Möglichkeiten im erdumspannenden Händlernetz dar, einen VW nach Volkswagen Listenpreis zu erwerben.  Im Jahr 2014 verkaufte VW weltweit 10,14 Millionen Fahrzeuge. Damit ist der Volkswagen-Konzern der erste Hersteller, der diese magische 10-Millionen-Grenze schaffte. Ein solcher Erfolg kann sich nur dann einstellen, wenn die Kunden Vertrauen in das Produkt haben.