Lade...

Skoda

Skoda günstig kaufen

Wir bieten Ihnen eine attraktive Auswahl an Skoda Neuwagen und Skoda Gebrauchtwagen. Skoda zu Aktionspreisen wie Sie sie nur bei uns finden werden, dafür sind wir seit Jahrzehnten deutschlandweit bekannt. Unsere facettenreiche Großauswahl bietet Ihnen günstige Skoda Reimporte insbesondere Skoda EU-Neuwagen, ggfls. auch mit Tageszulassung. Ebenso finden Sie bei uns Skoda Werkswagen, junge Skoda Gebrauchtwagen sowie neuwertige Skoda Jahreswagen.

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.790,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 1,4 TSI Style Plus

Fahrzeug-Nr. 256152#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Super E5
20 km
01.09.2017
Handschaltung
Quarzgrau Metallic (F6)
Verbrauch kombiniert: 5,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 124 g/km, Energieeffizienzklasse: C

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.691,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 2,0 TDI Ambition

Fahrzeug-Nr. 258123#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Diesel
20 km
01.08.2017
Handschaltung
Black Magic Metallic (1Z)
Verbrauch kombiniert: 4,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 113 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.790,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 1,4 TSI Style Plus

Fahrzeug-Nr. 256155#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Super E5
20 km
01.09.2017
Handschaltung
Quarzgrau Metallic (F6)
Verbrauch kombiniert: 5,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 124 g/km, Energieeffizienzklasse: C

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.790,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 1,4 TSI Style Plus

Fahrzeug-Nr. 256154#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Super E5
20 km
01.09.2017
Handschaltung
Quarzgrau Metallic (F6)
Verbrauch kombiniert: 5,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 124 g/km, Energieeffizienzklasse: C

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.691,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 2,0 TDI Ambition

Fahrzeug-Nr. 258122#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Diesel
20 km
01.08.2017
Handschaltung
Cappuccino Beige Metallic (4K)
Verbrauch kombiniert: 4,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 113 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.691,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 2,0 TDI Ambition

Fahrzeug-Nr. 258124#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Diesel
20 km
01.08.2017
Handschaltung
Race Blau Metallic (8X)
Verbrauch kombiniert: 4,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 113 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.790,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 1,4 TSI Style Plus

Fahrzeug-Nr. 256153#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Super E5
20 km
01.09.2017
Handschaltung
Quarzgrau Metallic (F6)
Verbrauch kombiniert: 5,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 124 g/km, Energieeffizienzklasse: C

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.691,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 2,0 TDI Ambition

Fahrzeug-Nr. 258116#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Diesel
20 km
01.08.2017
Handschaltung
Cappuccino Beige Metallic (4K)
Verbrauch kombiniert: 4,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 113 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.691,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 2,0 TDI Ambition

Fahrzeug-Nr. 258121#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Diesel
20 km
01.08.2017
Handschaltung
Cappuccino Beige Metallic (4K)
Verbrauch kombiniert: 4,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 113 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.691,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 2,0 TDI Ambition

Fahrzeug-Nr. 258114#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Diesel
20 km
01.08.2017
Handschaltung
Cappuccino Beige Metallic (4K)
Verbrauch kombiniert: 4,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 113 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.691,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 2,0 TDI Ambition

Fahrzeug-Nr. 258119#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Diesel
20 km
01.08.2017
Handschaltung
Cappuccino Beige Metallic (4K)
Verbrauch kombiniert: 4,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 113 g/km, Energieeffizienzklasse: B

Skoda Octavia

Tageszulassung UVL 26.10.2017
Preis:

23.489,-

19% MwSt. ausweisbar

Octavia Kombi Facelift 2,0 TDI Ambition

Fahrzeug-Nr. 258125#1545| Vorlauffahrzeug
110 kW (150 PS) | Diesel
20 km
01.08.2017
Handschaltung
Candy Weiss Uni (9P)
Verbrauch kombiniert: 4,3 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 113 g/km, Energieeffizienzklasse: B
Weitere Autos zeigen

Wissenswertes über den Fahrzeughersteller Skoda

Der tschechische Fahrzeughersteller Skoda kann sich zu den wenigen Unternehmen der Automobilbranche zählen, die als Pioniere noch im 19. Jahrhundert begannen und nach wie vor Autos bauen und vertreiben. Damit befindet sich das Unternehmen in einer Reihe mit Daimler und Peugeot. Allerdings ist durchaus anzunehmen, dass die Firma ohne die Muttergesellschaft VW heute nicht mehr existieren würde oder zumindest nicht diese Bedeutung hätte. Skoda steht in Deutschland in dem Ruf, qualitativ gute Fahrzeuge in einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis herzustellen. Gleichzeitig ist das tschechische Unternehmen mit 3 Werken in Tschechien sowie Fabriken in Russland, der Ukraine, der Slowakei, Bosnien und Herzegowina, Chinas und Indien der Brückenkopf des Volkswagenkonzerns in Osteuropa und Asien. Wie bei allen Tochterfirmen VWs besteht in der Fahrzeugfabrikation ein sehr enger synergetischer Verbund zu den anderen Unternehmen.

Die aktuellen Fahrzeugtypen der Automarke Skoda

Mit nur 6 Modellen, die momentan produziert werden, hält sich das Portfolio des Herstellers in Grenzen. Dabei muss jedoch berücksichtigt werden, dass diese Modelle in fast schon unzähligen Varianten in Osteuropa und Asien gefertigt werden. Dies ist den jeweiligen lokalen Besonderheiten geschuldet. So verfügt etwa der Škoda Rapid, der in Indien gefertigt wird, aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse über eine höhere Bodenfreiheit als die europäische Version. Im weiteren befinden sich aktuell in der Fertigung des Unternehmens der Skoda Citigo, der Skoda Fabia III, der Skoda Octavia III, der Skoda Superb III sowie der Skoda Yeti. Zu den Skoda Neuwagen gehört auch ein neuer Skoda Kodiaq, der so neu ist, dass er erst im Jahr 2017 in den Ausstellungsräumen der Skoda-Händler zu finden ist. Der Fahrzeugtyp Kodiaq, der Name lässt es vermuten, reiht sich in die Sparte der Skoda Geländewagen ein. Das 125 PS starke Basismodell wird ab März 2017 für den Skoda Listenpreis von 25.490 Euro zu haben sein. Natürlich lässt sich der Neuwagen konfigurieren und den persönlichen Wünschen anpassen, so stehen zur Motorisierung drei Skoda Benziner und zwei Skoda Diesel mit einer maximalen Leistungsstärke von 180 PS (der 2.0 TSI) beziehungsweise 190 PS (der 2.0 TDI) zur Auswahl. Der Skoda Kodiaq ergänzt das Programm Skoda Geländewagen oder SUV, das momentan nur vom Skoda Yeti repräsentiert wird. Während der Yeti zu den Kompakt SUV zu zählen ist, wird der Kodiaq die Lücke hin zu den „Großen“ SUV schließen. Immerhin verfügt der wahlweise nach einer Stadt in Alaska oder einem sehr großen Braunbären benannte Kodiaq auf Wunsch über 3 Sitzreihen für insgesamt 7 Insassen. Bezüglich Größe, Kraftstoffverbrauch und Leistungsstärke am anderen Ende der Skala befindet sich der Skoda Citigo, in der noch recht neuen Klasse der Kleinstwagen. Obwohl die Auto-Geschichte schon eine ganze Reihe von Kleinstwagen aufzeigt, etwa den ursprünglichen Fiat 500, den Gogo oder die BMW Isetta. Die Basis für den Citigo ist der VW up. Damit bilden der Up, der Citigo und der Seat Mii die New Small Family innerhalb des VW-Konzerns. Größenmäßig etwas über dem Citigo angesiedelt ist der Skoda Fabia III. Der Kleinwagen, der unter dieser Bezeichnung seit dem Jahr 2000 produziert wird und in der dritten Version seit 2014 erhältlich ist, wird als Schrägheck- oder als Kombilimousine angeboten. Der Skoda Octavia zählt zu den Dauerbrennern des tschechischen Herstellers. Das erste Modell mit der Bezeichnung Octavia lief bereits 1996 vom Band. Der Octavia III wird in der Kompakt- und Mittelklasse seit 2013 angeboten. Als Skoda Limousine der oberen Mittelklasse präsentiert sich der Skoda Superb III, der in der neuesten Version seit 2015 produziert wird. Der Superb III ist eines der Modelle im VW-Konzern, dessen Fertigung auf dem modularen Querbaukasten basiert und so einige technische Gemeinsamkeiten mit Erfolgsmodellen wie dem VW-Golf besitzt. In der stärksten Variante verfügt der Superb über einen 2.0 TSI-Motor mit 280 PS. Im April 2015 wurde die Fertigung des Škoda-Roomster eingestellt, der immerhin fast 10 Jahre produziert wurde. Der Roomster, nun nur noch als Skoda Gebrauchtwagen oder Skoda Jahreswagen erhältlich, besetzt das Segment des Kleinlieferwagen oder des Allrounders. Immerhin beträgt das maximale Ladevolumen des Roomster 1555 l. Die recht attraktiv gestaltete Karosserie des Hochdachkombis war es dem Design Zentrum Nordrhein Westfalen wert, dem Fahrzeug einen red dot design award zu verleihen. Interessant ist auch, das die zweite Version, der Roomster II, die 2016 auf den Markt hätte kommen sollen, tatsächlich noch in einer Stückzahl von rund 100 Neuwagen gefertigt wurde. Wer also einen Roomster II ergattert, besitzt dementsprechend eine Rarität, die zum begehrten Sammlerstück werden kann. 

Gründung und Geschichte

Ein Buchhändler und ein Fahrradmechaniker begründeten das Vorgängerunternehmen von Škoda, wobei die Ursache hierfür in der mangelhaften Fertigung eines Fahrrades aus Dresden bestand. Der Buchhändler Vaclav Klement erwarb vom Dresdner Fahrradhersteller Seidel & Naumann ein Fahrrad, über dessen Unzuverlässigkeit der Buchhändler nicht erfreut war und eine Beschwerde in tschechischer Sprache verfasste, die von Seidel & Naumann ignoriert wurde. Daraufhin beschloss Vaclav Clement, zusammen mit dem Fahrradmechaniker Vaclav Laurin, eine eigene Fahrradfabrik zu gründen. So wurde im Jahr 1895 die Firma Laurin & Klement eröffnet. Zu den anfänglichen Fahrrädern gesellten sich ab 1899 auch Motorräder und im Jahr 1905 erstmals Automobile. Der Verursacher der ganzen Geschichte, die Dresdner Firma Seidel & Naumann, produzierte ab 1901 in Lizenz Fahrräder mit Hilfsmotor der Firma Laurin & Klement. Bis in das Jahr 1925 fertigten Laurin & Klement verschiedene Fahrzeuge mit Zweizylindermotoren, darunter neben Autos auch Nutzfahrzeuge und Stationärmotoren. Sogar Rennwagen gehörten zum Repertoire und die Kundschaft war schon damals in aller Welt angesiedelt. Der bereits 1907 in eine Aktiengesellschaft umgewandelte Fahrzeughersteller wurde 1925 von Škoda übernommen. Škoda war zu dieser Zeit in Europa eines der wichtigsten Unternehmen der Schwerindustrie. Mit der Übernahme wurde die Fertigung von Fahrrädern und Motorrädern eingestellt. In beiden Weltkriegen musste Škoda überwiegend Rüstungsgüter produzieren und nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges war Tschechien Teil des Ostblocks. Škoda wurde 1945 verstaatlicht und viele gute Ideen der Designer und Entwickler wurden der Planwirtschaft geopfert. Nach der Wende im Jahr 1990 erfolgte der Verkauf von Škoda durch die tschechische Regierung an Volkswagen.

Erfindungen

Es ist schwer einzuschätzen, ob bei Škoda beziehungsweise der Vorgängerfirma Laurin & Klement für den Automobilbau wichtige Erfindungen gemacht wurden. Immerhin beschäftigte Laurin & Klement in den 1910er-Jahren den Konstrukteur Otto Hieronimus, der auch für Carl Benz arbeitete.

Sportliche Erfolge

Einer der ersten Erfolge brachte eben der Konstrukteur Otto Hieronimus ein, den Sieg der Rallye St. Petersburg-Moskau im Jahr 1908. Škoda fertigte von 1949 bis 2008 verschiedene Rennfahrzeuge, vorwiegend für Rallyes, aber auch für die Formel III, die zahlreiche Platzierungen in den ersten drei Rängen einfuhren.

Skoda kaufen

Eine günstige Skoda Tageszulassung oder ein Skoda Leasing sind dank des riesigen VW-Händlernetzes überhaupt kein Problem. Auch die Skoda Finanzierung kann direkt über die im gesamten Bundesgebiet befindlichen Standorte realisiert werden.