Wissenswertes über Cabrios

Sobald die Sonne scheint und es warm ist, sieht man sie auf unseren Straßen: Cabrios. Ob Oldtimer oder Sportwagen, ob in knalligem Rot oder edlem Schwarz – Cabrios sind unweigerlich mit dem Sommer verbunden. Wir haben Ihnen hier Wissenswertes zu den Sommerautos zusammengefasst.

Richtige Pflege für das Cabrio

Cabrios sind in der Regel pflegebedürftiger als andere Autos. Die richtige Pflege für das Verdeck hängt vom Material desselben ab. Mit einem Cabrioverdeck aus Kunststoff kann man in den meisten Fällen eine normale Waschanlage nutzen. Hier empfehlen sich allerdings Waschanlagen, die mit Textilstreifen statt Bürsten arbeiten, da diese den Kunststoff sanfter waschen.

Bei einem Stoffdach ist die Handwäsche die beste Variante. Das Verdeck lässt sich leicht mit einer Bürste reinigen. Wichtig ist, dass Verunreinigungen wie Baumharz oder Vogelkot so schnell wie möglich entfernt werden, um Flecken auf dem Dach zu vermeiden.

Außerdem sollte das Verdeck nie feucht zusammengefaltet werden, denn dann können leicht Stockflecken entstehen.

Kann man auch im Winter Cabrio fahren?

Ja, mit einem gut schließenden Verdeck kann man das Cabrio auch im Winter nutzen. Allerdings sollte man darauf achten, Kunststoffscheiben nicht mit dem Eiskratzer freizukratzen. Und natürlich darf ein gefrorenes Verdeck nicht geöffnet werden.

Parken mit offenem Verdeck

An schönen Sommertagen bietet ein Cabrio Fahrspaß pur. Doch wie sieht es eigentlich mit dem Parken aus? Aus Sicht der Autoversicherung ist hierbei der Abstellplatz entscheidend. Halten Sie nur kurz an der Eisdiele oder haben Sie eine Einzelgarage, können Sie das Verdeck beim Parken offenlassen. In allen anderen Fällen gilt: Verdeck schließen. Und ein geschlossenes Verdeck verhindert schließlich auch, dass das Cabrio bei einem plötzlichen Gewitter innen nass wird.

 

Quellen: Presseportal| ADAC

Sie sind aktuell auf der Suche nach einem Cabrio?

Dann schauen Sie doch mal in unseren Showroom.