Lade...

Suzuki EU-Neuwagen

Suzuki EU-Neuwagen günstig kaufen

Wir bieten Ihnen eine attraktive Auswahl an Suzuki EU-Neuwagen. Suzuki EU-Neuwagen zu Aktionspreisen wie Sie sie nur bei uns finden werden, dafür sind wir seit Jahrzehnten deutschlandweit bekannt. Unsere facettenreiche Großauswahl bietet Ihnen günstige Suzuki Reimporte insbesondere Suzuki EU-Neuwagen, ggfls. auch mit Tageszulassung.

Suzuki Jimny

Neuwagen UVL 5 Tage
Neu
Preis:

17.050,-

19% MwSt. ausweisbar

Jimny 1,3 ALLGRIP 4x4 Comfort

Fahrzeug-Nr. 654608#1545| Vorlauffahrzeug
62 kW (84 PS) | Super E5
10 km
keine
Handschaltung
Cool Khaki
Verbrauch kombiniert: 7,1 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 162 g/km, Energieeffizienzklasse: F

Suzuki Swift

Neuwagen UVL 03.01.2018
Neu
Preis:

16.401,-

19% MwSt. ausweisbar

Swift Comfort 4x4 Klima

Fahrzeug-Nr. 301926#1545| Vorlauffahrzeug
66 kW (90 PS) | Super E5
10 km
keine
Handschaltung
Schwarz
Verbrauch kombiniert: 4,6 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 110 g/km, Energieeffizienzklasse: C

Suzuki Ignis

Neuwagen UVL 18.02.2018
Neu
Preis:

16.090,-

19% MwSt. ausweisbar

Ignis Allgrip Comfort 4x4/Kamera/Alu/DAB

Fahrzeug-Nr. 223077#1545| Vorlauffahrzeug
66 kW (90 PS) | Super E5
10 km
keine
Handschaltung
Schwarz
Verbrauch kombiniert: 5,0 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 114 g/km, Energieeffizienzklasse: D

Suzuki Ignis

Neuwagen UVL 18.02.2018
Neu
Preis:

12.750,-

19% MwSt. ausweisbar

Ignis Klima+Fenster el.

Fahrzeug-Nr. 223001#1545| Vorlauffahrzeug
66 kW (90 PS) | Super E5
10 km
keine
Handschaltung
Weiß
Verbrauch kombiniert: 4,6 l/100km, CO2-Emission kombiniert: 104 g/km, Energieeffizienzklasse: C
Weitere Autos zeigen

Infos zum Suzuki Neuwagenkauf bei Auto Seubert

Sie können bei uns einen Suzuki Neuwagen als EU-Fahrzeug mit erheblichen Preisvorteilen gegenüber dem deutschen Modell kaufen. Dazu beantworten wir Ihnen gerne die häufigsten Fragen.

Sind Suzuki EU-Neuwagen aus anderen europäischen Ländern wirklich billiger?

Nach wie vor können wir Ihnen Preisvorteile von durchschnittlich 30% anbieten - in Einzelfällen beträgt die Ersparnis auf den deutschen Listenpreis sogar bis zu 40%. Die Preisunterschiede in der Europäischen Union sind zwar zurückgegangen, aber nicht bei allen Marken und Modellen.  Wir kaufen hauptsächlich Reimporte, bei denen Sie wirklich sparen können. Dies sind meist Sondermodelle, die eine gute Ausstattung für wenig Geld bieten. Vergleichen Sie einfach mit den Preisen beim Vertragshändler. Im direkten Vergleich sind EU Fahrzeuge meistens deutlich günstiger als deutsche Fahrzeuge mit Tageszulassung. Die Gründe dafür sind:  Im Ausland sind die Steuern (Mehrwert-, Luxus- und Zulassungssteuer) oft höher als in Deutschland. Um den gleichen Endpreis zu erreichen, müssen deshalb die Nettopreise vor Steuern erheblich niedriger angesetzt werden. Wenn das Fahrzeug aber nach Deutschland importiert wird, dann wird nur die deutsche Steuer fällig und der Endpreis ist niedriger als im Ausland. In vielen Ländern ist die Kaufkraft schwächer und die Hersteller müssen niedrigere Endpreise ansetzen, um verkaufen zu können. Damit lohnt sich der Reimport.  Wenn im EU-Ausland die Geschäfte schlecht laufen, dann sind die Vertragshändler dort bereit, EU-Autos zu äußerst attraktiven Preise nach Deutschland zu exportieren. Nur so können Sie Ihre Jahresstückzahlen erreichen. Das ist der Moment in dem wir zugreifen und über eine Großabnahme von EU-Fahrzeugen einen sehr guten Preis erzielen.

Welche Garantie hat ein EU-Neuwagen?

Die Herstellergarantie gilt in ganz Europa, auch für Suzuki EU-Neuwagen. Allerdings muss das Serviceheft folgende Einträge aufweisen, damit die Garantie gilt:

• Fahrgestellnummer des Fahrzeuges
• Auslieferungsdatum (Garantiestart)
• Stempel des ausliefernden Händlers

Mit dieser Garantie können Sie in Deutschland auch bei jeder freien Werkstatt den Kundendienst durchführen lassen. Wichtig ist natürlich, dass Sie in der Garantiezeit nur Original-Ersatzteile verbauen lassen. Im Ausland empfiehlt es sich im Schadensfall eine Vertragswerkstatt aufzusuchen.

Wie stehts mit einer Garantieverlängerung?

Wir von der Auto Seubert GmbH bieten Ihnen beim Kauf eines Suzuki EU-Neuwagen eine Garantieverlängerung bis zu 5 Jahre an. Mit unserer Neuwagen-Anschlussgarantie sorgen wir damit für zusätzliche Sicherheit und Zufriedenheit. Weitere Fragen zu möglichen Garantielaufzeiten und Garantieverlängerungen beantworten Ihnen gerne unsere Verkaufsberater.

Weitere Fragen und Antworten finden Sie hier Kauf eines Reimport

Wissenswertes zum Fahrzeughersteller Suzuki

Der Fahrzeughersteller Suzuki ist am Weltmarkt mit drei Produkten vertreten. Pkw, Motorräder und Außenborder. In Deutschland wurde der japanische Hersteller zuerst als Lieferant zuverlässiger Motorräder bekannt. Sein Einstieg in den deutschen Automarkt erfolgte relativ spät. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Suzuki-Motor-Corporation auch mit der Entwicklung und Produktion von Pkw spät angefangen habe. Zwischen dem ersten Suzuki-Motorrad und dem ersten Suzuki Neuwagen liegen nur 2 Jahre. Auf dem japanischen und US-amerikanischen Markt waren und sind Suzuki Neuwagen schon länger erfolgreich. Aber auch in Deutschland hat das Unternehmen mit Sitz in Hamamatsu eine erstaunliche Aufholjagd an den Tag gelegt. Behilflich war dabei zweifellos der Ruf seiner Motorräder, die in Biker-Kreisen schon lange als Innovativ, langlebig und sicher angesehen werden.  Diese Werte hat Suzuki auch auf die für den europäischen Markt bestimmte Modellpalette der Pkw übertragen. Im Segment der heute stark nachgefragten SUV kann der Fahrzeughersteller auf ein fast schon legendäres Vorgänger-Modell verweisen, das als Suzuki Geländewagen eine weltweite Karriere an den Tag legte. Der Suzuki-SJ, 1981 erstmals erschienen, wurde zum Freizeit- und Arbeitsmobil einer ganzen Generation. Der ab 1988 Suzuki-Samurai genannte Geländewagen war und ist ein preiswerter und unverwüstlicher Allrounder, der in kaum veränderter Form noch heute im indischen Suzuki-Tochterunternehmen Maruti India als Gypsy hergestellt wird. Die einfache und vielleicht eben deshalb überlegene Technik verhalf dazu, dass mit einem modifizierten SJ des Baujahres 1986 im Jahr 2007 der Höhenweltrekord für Fahrzeuge aufgestellt wurde. Zwei Chilenen fuhren in den Anden mit ihrem Suzuki Geländewagen auf eine Höhe von 6688 m. Das ist mehr als doppelt so hoch wie die Zugspitze, der höchste Berg Deutschlands.

Die aktuellen Europamodelle der Automarke Suzuki

Nach wie vor verbinden gerade in Deutschland viele Autofahrer mit einem Suzuki-Pkw einen Geländewagen oder seit einigen Jahren vermehrt einen SUV. Durchaus zu Recht, denn der Hersteller ist hierzulande aktuell mit gleich drei Modellen dieser Fahrzeugklasse vertreten und gilt als Erfinder des SUV.  Im Segment der Kleinstwagen beweist sich der Suzuki Celerio, ein fünftüriges Stadtmobil, das sich durch einen geringen Kraftstoffverbrauch, kombiniert 4,3 l/100 km, und einen Suzuki Listenpreis ab 9.690 Euro auszeichnet. Der ausschließlich mit Suzuki Benziner Motoren erhältliche Suzuki Celerio bewegt seine Insassen dank einem Leergewicht von gerade einmal 880 kg und 68 PS Leistung recht flott über Stadt und Land. Zu den Klassikern in der Suzuki-Modelpalette gehört der Suzuki Swift, der seit 1983 im Programm ist und bereits in der 5. Generation angeboten wird. Der zuletzt 2013 überarbeitete Suzuki Swift ist ein Kleinwagen, ausgestattet wahlweise mit Suzuki Benziner Motoren oder Suzuki Diesel Motoren, der im NCAP-Crashtest 5 von 5 möglichen Sternen erhielt. Als Kompaktwagen wird der Suzuki Baleno seiner Aufgabe gerecht, in der Golfklasse anzutreten. Im Design des Suzuki Baleno finden sich jedoch durchaus mehr optische Merkmale eines Kompakt-SUV als die einer Suzuki Limousine. Der Suzuki Jimny ist der Nachfolger des bereits beschriebenen Suzuki-SJ oder Samurai. Dabei legen die Japaner wert darauf, dass der Suzuki Jimny klar den Geländewagen zuzuordnen ist. Dafür sorgen einerseits der kurze Radstand und andrerseits sehr kurze Übergänge der Forder- und Heckpartien zu den Rädern. So kann die neueste Version des Jimny, der ausschließlich mit zuschaltbarem Allrad ausgeliefert wird, Steigungswinkel von 36 Grad bewältigen. Mit dem Suzuki Vitara bietet die Suzuki-Motor-Corporation einen typischen SUV, der in zwei Modellvarianten vorliegt. Einmal der Suzuki Vitara 5-Türer sowie der Vitara S. Beide Varianten unterteilen sich noch einmal in verschiedenen technischen Ausstattungen, sodass es möglich ist, den persönlich passenden Neuwagen konfigurieren zu können. Ursprünglich war der Suzuki-SX4 ein Kompaktfahrzeug, das mit der Modellvariante Suzuki S.Cross ab Baujahr 2013 zum Kompakt-SUV aufgewertet wurde. In der Version als Suzuki S.Cross mit Allradantrieb verfügt der Wagen über höhere Bodenfreiheit. Im September 2016 erfolgte eine technische und optische Überarbeitung des Suzuki S.Cross. Der Kompakt-SUV verfügt nun auf Wunsch über einen 140 PS starken 1,4 l Motor.

Gründung und Geschichte der Suzuki-Motor-Corporation

Michio Suzuki gründete im jugendlichen Alter von 22 Jahren ein Unternehmen zur Herstellung von Webstühlen. Das Geschäft war erfolgreich und im Jahr 1920, rund 11 Jahre nach der Gründung, ging die Suzuki-Loom-Manufacturing Co. an die Börse. Seine ersten Erfahrungen mit Fahrzeugen machte der Unternehmensgründer im Jahr 1936, als er einen Austin 7 erwarb, diesen mit seinen Mitarbeitern zerlegte und als Grundlage für den ersten eigenen Prototyp nahm, dessen Präsentation bereits 1937 erfolgte. Die Pkw-Fertigung wurde jedoch aufgrund des drohenden Zweiten Weltkrieges zuerst einmal zurückgestellt. Nach dem Krieg ging es anfangs mit Landmaschinen und Heizlüftern weiter, bis im Jahr 1952 das erste Suzuki-Fahrrad mit Hilfsmotor auf den Markt kam. Vom Fahrrad mit Hilfsmotor bis zum ersten richtigen Motorrad dauerte es nur 2 Jahre. 1954 war auch das Jahr, in dem sich die Firma in Suzuki-Motor-Co. Ltd. umbenannte und die Fertigung von Webstühlen einstellte. Der erste Suzuki-Kleinwagen lief 1955 vom Band. In den 1960er-Jahren expandierte das Unternehmen auf die Märkte Europas und den USA. Das erste Suzuki-Motorrad in Deutschland wurde im Jahr 1969 zugelassen. Der erste Pkw erschien erst 1980 in der Bundesrepublik. Die Suzuki-Motor-Corporation war für einen besonderen Fahrzeugtyp der Vorreiter. Im Jahr 1983 brachte der Fahrzeughersteller das weltweit erste Quad auf den Markt. In den folgenden Jahrzehnten expandierte das Unternehmen sowohl in Japan selbst wie auf den Weltmärkten. Allein in Japan bestehen sechs Produktionsstätten. Dazu kommen Werke in China, Thailand, Indien, Indonesien, Spanien, Ungarn und Ägypten. Auf dem deutschen Markt beträgt aktuell der Anteil an Suzuki-Pkw etwas über 420.000, der Anteil an Suzuki-Motorrädern etwa 520.000. Die Suzuki-Motor-Corporation beschäftigt weltweit rund 51.000 Mitarbeiter bei einen Umsatz von 25,6 Milliarden Euro.  Sportliche Erfolge  Abgesehen von einer Vielzahl an sportlichen Erfolgen im Motorradrennsport oder Moto-Cross zeigen sich Suzuki-Fahrzeuge, wen wundert es, vor allem im Rallyesport sehr erfolgreich.

Erfindungen

Im Grunde steht die Automarke Suzuki für den Fahrzeugtyp SUV. Mit dem 1988 erstmals erschienenen Vitara kam ein Fahrzeug auf den Markt, das Geländetauglichkeit mit Straßenkomfort kombinierte. Ebenso war das Suzuki-Quad eine Idee, die sich gleichermaßen wie ein Lauffeuer verbreitete und, in selben Maß wie der SUV, von anderen Herstellern übernommen wurde.

Suzuki kaufen

Über die deutsche Suzuki-Vertriebsgesellschaft mit Sitz in Bensheim werden Suzuki-Neuwagen für den Verkauf importiert und bereitgestellt. Über ein dichtes Händlernetz lassen sich Suzuki Neuwagen oder Suzuki Gebrauchtwagen in jeder gewünschten Ausstattung erwerben. Dazu gehört natürlich eine umfassende Suzuki Finanzierung, die das Suzuki Leasing mit einschließt. Als besonders günstige Angebote sind hierbei Suzuki Jahreswagen oder Fahrzeuge mit einer Suzuki Tageszulassung zu betrachten.